Inflationsangst? Nicht mit diesen Aktien!
Foto: Shutterstock
22.07.2019 Stefan Limmer

Thomas Gebert kauft jetzt Amazon

-%
Amazon.com

Das Depot des GebertBrief liegt seit Anfang des Jahres gut 20 Prozent vorne. Mit drei von vier möglichen Punkten notiert der Gebert-Indikator im grünen Bereich. Dementsprechend wird investiert. Zuletzt hat Börsenexperte auf wachstumsstarke US-Aktien gesetzt.


Amazon.com (WKN: 906866)

Laut Gebert ist die Gefahr eines Börseneinbruchs aktuell gesunken und der Cashanteil des Depots wurde auf rund 60 Prozent heruntergefahren. Aufgrund der Zinssituation dürften die Aktien von Konzernen, die in Zukunft mit stark steigenden Gewinnen rechnen können, zu den kommenden Gewinnern gehören. Hierunter fällt laut Gebert unter anderem die Amazon-Aktie, die neben fünf weiteren Werten nun in das Depot des GebertBrief gekauft wurde. Die Amazon-Aktie notiert knapp unter der 2.000-Dolalr-Marke am Allzeithoch. Gelingt der nachhaltige Ausbruch, sollte dies Anschlussgewinne zur Folge haben. Spannend wird es für Amazon-Anleger am Donnerstag. Dann öffnet der US-Konzern seine Bücher. Für das zweite Quartal erwarten die Analysten laut Bloomberg einen bereinigten Gewinn je Aktie von 8,18 Dollar. Das EBIT wird bei 3,5 Milliarden Dollar gesehen und der Umsatz bei 62,5 Milliarden.


Gut aufgestellt

Leser des GebertBrief erhalten neben dem Einblick in das reguläre Aktiendepot auch noch Zugang zu einem Krisendepot. Damit sind Anleger auch für unsichere Börsenzeiten gerüstet. Zudem liefert Börsenprofi Gebert im Brief regelmäßig fundierte Analysen, wie es am Gesamtmarkt in den kommenden Wochen weitergeht. Mehr Infos finden interessierte Leser unter www.gebertbrief.de

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7