Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
19.07.2019 Thorsten Küfner

Thomas Cook: Es ist noch nicht vorbei!

-%
Thomas Cook Group

Die Aktie von Thomas Cook ist im heutigen Handel erneut unter Druck geraten. Mittlerweile notieren die Papiere des britischen Reisekonzerns wieder nur knapp über den jüngst markierten Rekordtiefs. Besonders bedrohlich sieht es nun auch wieder für die Anleihen des Unternehmens aus – droht doch die Pleite?


Blickt man auf die Entwicklung der Anleihenkurse, so dürfte den Aktionären und Gläubigern mulmig werden. So ist nun etwa der Kurs für eine bis Juni 2022 laufende Schuldverschreibung von ursprünglich 100 Punkten/Prozent auf mittlerweile nur noch 21 Prozent gefallen.

Mehrere Ratingagenturen haben die ohnehin schon auf Junk-Bond-Niveau verharrende Bonität von Thomas Cook kürzlich weiter gesenkt. Ein Schuldenschnitt könne einigen Experten zufolge wohl nicht ausgeschlossen werden.

Dementsprechend stark sind nun auch die Kreditausfallversicherungen (Credit Default Swaps) angestiegen:

Die Chancen stehen zwar noch relativ gut, dass der Fosun-Deal zustande kommt und eine Pleite abgewendet werden kann. Es bleibt aber dabei: Anleger sollten tunlichst weiterhin die Finger von der Aktie von Thomas Cook lassen, die Verwässerung der Anteile dürfte massiv ausfallen. Zudem sollten sich Anleger vor Augen halten, dass durch den Einstieg von Fosun zwar eine Pleite abgewendet werden könnte, die Probleme im operativen Geschäft aber weiterhin bestehen.

Thomas Cook Group (WKN: A0MR3W)