Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
18.07.2019 Florian Söllner

Bitcoin Group nach Trump-Attacke: „Wir sind nur für Leute mit starken Nerven.“

-%
Bitcoin Gr.

US-Präsident Donald Trump hat in einem Tweet Krptowährungen kritisiert, was den Bitcoin und auch den Hot Stock Bitcoin Group belastet. Wir haben bei Bitcoin.de-Gründer Oliver Flaskämper nachgefragt: Kann man in diesem volatilen Umfeld erneut ein Rekordergebnis einfahren? Die Antwort: „Erst mal hat uns Herr Trump ja ordentlich in die Suppe gespuckt. Ich denke die Katerstimmung hält nicht lange an, aber wenn Trump noch mal mit einem Tweet nachlegt, könnte die aktuelle Rallye erst mal eine Pause einlegen. So gesehen wagen wir es noch nicht, Prognosen für das aktuelle Jahr abzugeben.“

Flaskämper stellt fest: „Wir hängen direkt am Erfolg und Misserfolg von den Kryptowährungen, die bei uns gehandelt werden. Zwar verdienen wir auch, wenn es runter geht, aber das Handelsvolumen nimmt nach einer Bärenphase regelmäßig ab und steigt, wenn die Bullen wieder Oberwasser bekommen haben. Zudem nutzen uns viele Aktionäre augenscheinlich nach wie vor - vermutlich auch wegen unserer eigenen Krypto-Bestände - als Bitcoin-Tracker.“

Trotz des kurzfristigen Gegenwinds: „Wer langfristig an das Thema Kryptowährungen glaubt und die starke Volatilität ausblenden kann, der wird sicherlich auch zukünftig mit unserer Aktie Freude haben. Leute mit schwachen Nerven sollten aber lieber die Finger von Kryptos und auch von Aktien mit Kryptobezug lassen“, so der Bitcoin-Group-Boss.

Frischer Wind im Depot 2030

Der Hot Stock Report hatte schon 2016 den „Geheimtipp“ Bitcoin Group empfohlen (plus 800 Prozent). Diese Aktie ist aktuell nicht mehr Teil des Depot 2030. Es ist vielmehr ein neuer, dynamischer Blockchain-Small-Cap ins Depot 2030 gewandert, der bereits 40 Prozent im Plus liegt. Alle Infos: Einfach hier anmelden.