+4.390% in 5 Jahren – jetzt Erfolgsstrategie sichern
Foto: Tesla
30.09.2021 Jochen Kauper

Tesla: Star-Investor warnt und erinnert an die Tech-Blase 1990

-%
Tesla

Die extrem hohen Investitionen in Umweltaktien erinnern Jim Coulter, Vorsitzender des Private-Equity-Giganten TPG und geschäftsführender Gesellschafter des milliardenschweren TPG Rise Climate Fonds, an die Tech-Blase der 1990er Jahre. Sieht Coulter die Tesla-Aktie also als überbewertet an, oder hat das Papier des Elektroauto-Herstellers noch Potenzial nach oben?


"Wir sind dabei, einige der größten Schlachten in der Geschichte der Wirtschaft zu erleben", sagte Coulter am Mittwoch auf der CNBC-Konferenz Delivering Alpha. Coulter, der den über 5 Milliarden Dollar schweren TPG Rise Climate Fonds verwaltet, sagte, dass der Automarkt eine gewaltige Umwälzung erleben wird.

Die extrem hohen Investitionen um den Klimawandel zu stoppen, erinnern Jim Coulter an die Tech-Blase der 1990er Jahre. Seiner Ansicht nach ist es erst der Beginn einer großen Investitionswelle, und die Dekarbonisierung habe das Potenzial, die größte industrielle Revolution in der Geschichte der Menschheit zu werden.

Allerdings sei es noch schwierig vorherzusagen, welche Unternehmen als AOLs und welche als Googles und Amazons enden werden, so Jim Coulter auf der CNBC-Veranstaltung Delivering Alpha.

"Es wird Chaos auf dem Markt herrschen ... aber dieses Chaos bietet auch Chancen", sagte Coulter und meinte damit nicht nur die kommende Umwälzung im Automobilsektor, sondern auch den Netz- und Batteriemarkt. Investoren müssen vorsichtig sein und dürfen nicht einfach einem Trend nachlaufen.

Coulter war nicht der einzige Investor, der sich auf der CNBC-Veranstaltung Sorgen machte. Chamath Palihapitiya, Gründer und CEO von Social Capital, sagte, er habe seine Tesla-Position verkauft, denn Tesla werde sehr damit beschäftigt sein, den Weg zu einem erstklassiges EV-Unternehmen weiter zu gehen.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Es bleibt dabei: Tesla ist bereits jetzt einer der Gewinner des Klimawandels. Musk hat eine ganze Branche aufgemischt und den Umschwung vom Verbrenner- zum Elektromotor vorangertrieben.

Für die einen ist Tesla viel zu teuer, für die anderen – wie unter anderem Star-Investorin Cathie Wood von Ark-Invest, Dan Ives von Wedbush oder Alexander Potter von Piper Sandler - ist das Papier noch immer eine Investition wert.

Rücksetzer sind nach der letzten Rallye kein Beinbruch, ganz im Gegenteil. Eine Konsolidierung bis in den Beriech zwischen 760 Dollar und 740 Dollar wäre durchaus gesund. Das positive Szenario ist nach wie vor intakt, wie auch der Aufwärtstrend. Die untere Trendlinie verläuft aktuell bei 720 Dollar. Halten.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Tesla A1CX3T
US88160R1014
- €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8