Ihre Kaufchancen fürs zweite Halbjahr
Foto: Shutterstock
06.05.2021 Lars Friedrich

Tencent kämpft mit den USA um sein Gaming-Imperium

-%
Tencent

Der chinesische Social-Media- und Spiele-Gigant hat nicht nur Ärger im eigenen Land. Auch in den Vereinigten Staaten kehrt keine Ruhe ein. Obwohl Donald Trump als US-Präsident inzwischen Geschichte ist, ist offenbar strittig, ob sich Tencent von einigen Unternehmen in den USA trennen muss. Das berichtet eine Nachrichtenagentur unter Berufung auf Insider.

Laut Reuters geht es darum, ob Tencent seine Beteiligungen an den Spiele-Unternehmen Riot Games („League of Legends“) und Epic Games („Fortnite“) behalten darf. Bereits seit der zweiten Jahreshälfte 2020 soll der Konzern mit dem Committee on Foreign Investment in the United States (Ausschuss der US-Regierung zur Kontrolle von Auslandsinvestitionen in den Vereinigten Staaten) verhandeln.

Riot Games gehört Tencent komplett. An Epic Games hält der China-Gigant 40 Prozent.

Bei den Verhandlungen soll es um den Umgang mit persönlichen Daten der Spieler und damit in Zusammenhang stehende nationale Sicherheitsinteressen gehen. Ein Riot-Games-Sprecher soll auf Nachfrage betont haben, sein Unternehmen agiere unabhängig von Tencent.

Neben der drohenden Milliarden-Dollar-Strafe in China hat Tencent auch in den USA immer noch Ärger. Keine guten Nachrichten für Anleger. Der Kurs ist seit Wochen im Sinkflug. Ein Einstieg drängt sich in der aktuellen Lage nicht auf.

Tencent (WKN: A1138D)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tencent - €
Tencent - €

Buchtipp: Hat China schon gewonnen?

Sie beobachten sich gegenseitig über den Pazifik hinweg mit Argusaugen und reden übereinander statt miteinander: Längst hat der entscheidende geopolitische Wettstreit des 21. Jahrhunderts zwischen China und den USA begonnen – beides Weltmächte ohne ernsthafte Rivalen. Kishore Mahbubani, renommierter und hervorragend vernetzter Diplomat und Gelehrter, analysiert die tiefen Verwerfungen in den Beziehungen zwischen Peking und Washington. Mit unverstelltem Blick erläutert er die Stärken, Schwächen, Fehler und Eigenheiten Chinas und der USA. In Zeiten schwelender Handelskriege und ständiger politischer Konflikte ist sein Buch ein unverzichtbarer Leitfaden für ein besseres Verständnis der beiden Supermächte – insbesondere des unaufhaltsamen Aufsteigers China.
Hat China schon gewonnen?

Autoren: Mahbubani, Kishore
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 16.09.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-773-5