Die Comebacks nach Corona
30.12.2020 Michel Doepke

Storytel, Cellink, Systemair: Schwedische AKTIONÄR-Tipps nicht zu bremsen

-%
STORYTEL AB B SK

Skandinavien hat viele hochinteressante Unternehmen auf dem Kurszettel zu bieten. DER AKTIONÄR hat im Laufe des Jahres 2020 viele spannende Gesellschaften aus Schweden vorgestellt. Zum Jahresende geben die Aktien des Hörbuch-Spezialisten Storytel, des Bioprinting-Tipps Cellink und des Lüftungstechnik-Spezialisten Systemair nochmal ordentlich Gas.

Story nimmt an Fahrt auf

Hörbücher sind in der Corona-Krise gefragt. Das hat auch Storytel in Form einer steigenden Nachfrage verspürt. Im dritten Quartal verzeichneten die Schweden mit rund 1,36 Millionen 34 Prozent mehr Kunden als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Darüber hinaus rollt Storytel den Hörbuch-Dienst in immer mehr Ländern aus und agiert weiter mit einer hohen Übernahmeaktivität, um Marktanteile zu gewinnen.

Charttechnisch hat der AKTIONÄR-Hot-Stock nun Luft bis zum Rekordhoch. Im November testete der schwedische Wert erfolgreich die 200-Tage-Linie und ist im Anschluss daran nach oben abgeprallt.

STORYTEL AB B SK (WKN: A14ZN9)
Cellink

Bioprinting bleibt en vogue

Im Februar 2020 hat DER AKTIONÄR im Rahmen des Aktienreports "Neues Biotech-Kraftpaket – Hidden-Champion vor dem Durchbruch" Cellink zu Kursen um die zehn Euro vorgestellt. Seitdem hat sich der Wert mehr als verdoppelt. Inzwischen ist die Aktie allerdings mit einer Marktkapitalisierung von deutlich über einer Milliarde Euro knackig bewertet. Allerdings agiert Cellink in einem der Zukunftsmärkte schlechthin.

In den letzten Handelstagen des Jahres 2020 hat sich die Rallye bei der Cellink-Aktie nochmal beschleunigt. Kurzfristig besteht Korrektur-Potenzial bis in den Bereich um die 20,00 Euro.

CELLINK AB AK B (WKN: A2PX00)

Auch der AKTIONÄR-Tipp Systemair befindet sich weiter in einer bestechenden Form. Das schwedische Unternehmen zeichnet sich durch ein breites Portfolio an Ventilatoren-, Lüftungs- und Klimatechnik für energieeffiziente Lüftungssysteme aus. Zudem produziert die Gesellschaft auch Hygiene-Lüftungsgeräte für Impfstoffhersteller. Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres (August bis Oktober) verzeichnete Systemair allerdings einen Umsatzrückgang von 11,1 Prozent. Dafür konnte die Bruttomarge minimal um 0,1 Prozentpunkt auf 35,9 Prozent ausgeweitet werden.

SYSTEMAIR AB (WKN: A0M28W)

Die drei schwedischen Tipps haben sich seit der Erstvorstellung im AKTIONÄR hervorragend entwickelt. Storytel (Empfehlung in Ausgabe 20/20) liegt knapp 60 Prozent im Plus, Cellink (20/20) hat sich verdoppelt und Systemair notiert seit der Kaufempfehlung (24/20) etwa 70 Prozent höher. Investierte Anleger lassen die Gewinne laufen.