Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
22.11.2021 Markus Bußler

Standard Lithium: Die Woche nach dem Schock

-%
Standard Lithium

Es war ein Schock: Vergangene Woche machte der Shortseller Blue Orca Capital gegen die Aktie des Lithium-Entwicklungsunternehmens Standard Lithium mobil. Der Leerverkäufer richtete dabei schwere Vorwürfe an das Management. Dieses würde verschleiern, dass die angewendete Technik in der eigens errichteten Pilotanlage bei weitem nicht so gut funktioniere, wie angedacht. Die Aktie sei deshalb viel zu teuer. Das Ergebnis: Zwischenzeitlich verlor die Aktie über 20 Prozent an Wert.

Aber die Antwort von Standard Lithium ließ nicht lange auf sich warten. Der Konzern wies die Vorwürfe zurück. Der Bericht sei irreführend und falsch. Standard Lithium bemängelte auch, dass Blue Orca niemals beim Unternehmen angerufen habe, um die Vorwürfe aus der Welt zu räumen. Die Daten, die der Shortseller verwende, spiegelten nicht die wirkliche Produktion wider. Und darauf seien letztlich die Short-Vorwürfe aufgebaut. Die Ausführungen des Unternehmens haben den Markt überzeugt und am Freitag ging es dann wieder rasch in die Gegenrichtung.

Wer einmal die komplette Geschichte rund um die Short-Attacke beiseitelässt, der sieht eine Korrektur wie aus dem Lehrbuch. Das Doppeltop im Chart signalisierte eine Korrektur bei der Aktie von Standard Lithium. Die Korrektur wurde in den vergangenen Tagen praktisch punktgenau bis in den Bereich von 10 Kanadischen Dollar abgearbeitet. Das Tief von Donnerstag wird nun zu der Schlüsselunterstützung für die Bullen auch auf mittlere Sicht. Solange diese Unterstützung hält, bleibt das übergeordnete bullishe Setup intakt. Erst darunter wankt dieses Setup und die Anleger müssen sich mit einem deutlich bearisheren Szenario auseinandersetzen. Auf dem Weg nach oben geht es nun darum, die Marke von 12 Kanadischen Dollar aus dem Weg zu räumen. Dann wäre sogar das Allzeithoch wieder greifbar – Shortreport hin oder her.

Lithium bleibt auf Sicht vieler Jahre ein begehrter Rohstoff für die Produktion von Batterien für E-Autos, die Aktien von Lithium-Unternehmen versprechen gutes Potenzial. Wer ein Investment in den mitunter volatilen Einzelwerten scheut, greift zu einem Produkt auf den Best of Lithium Index. Mit dem Index-Zertifikat DA0AAS kann man den Index annähernd 1:1 nachbilden. Bei Schwäche weiterhin kaufenswert!

Weitere Informationen inklusive der aktuellen Zusammensetzung zum Best of Lithium Index finden Sie hier.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Standard Lithium - €