Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
19.11.2020 Florian Söllner

Spekulation des Jahres: Kauft Warren Buffett heimlich Tesla?

-%
Tesla

Das wäre die Überraschung des Jahres. Hat ausgerechnet die Value-Legende Warren Buffett über seine Investmentfirma die sehr hoch bewertete Tesla-Aktien gekauft? Bisher war dies unvorstellbar. Buffett hatte in der Vergangenheit zum Ausdruck gebracht, dass er nicht in Tesla investieren wolle – und die nach Bewertungskennzahlen günstigere BYD vorgezogen.

Elon Musk dürfte sich überschätzen, so der Altmeister. Der Tesla-Chef hingegen wurde mit den Worten zitiert, „nicht der größte Fan“ von Warren Buffett zu sein.

50 Millionen Aktien

Doch jetzt gibt es eine spannende Spekulation. Electrek greift einen Twitter-Gedankengang von Frank Peelen auf. Dieser stellt fest, dass dem letzten 13F-Filing zufolge ein unbekannter Investor rund 50 Millionen Tesla-Aktien eingesammelt hat. Spannend: Der Großaktionär hat es vermieden die fünf Prozent-Schwelle zu überschreiten und muss keine öffentliche Meldung zu seinem Investment abgeben.

Das passt zu einem Hinweis von Berkshire Hathaway, dass man ein neues Investment in eine Firma eingehe, es aber nicht bekanntgeben will, um Kursausschläge zu vermeiden. Das rund elf Milliarden Dollar schwere Investment würde demnach gut ins Bild passen.

Eine weitere interessante Frage wäre, wie freundlich sich der neue Investor verhalten würde gegenüber Elon Musk. Dieser hatte über Autos von BYD gelacht, Buffett im Gegenzug bisher Front gemacht gegen die Bemühungen von Tesla, einen Direkt-Vertrieb ohne klassische Autohändler in den USA zu etablieren.

Wer auch immer diese Aktien gekauft hat: Stand jetzt war es eine gute Idee. Wie im AKTIONÄR TV von Dienstag berichtet, wurde ein klares Kaufsignal ausgelöst, welches durchaus noch einige Tage Bestand hat und die Aktie kurzfristig beflügeln kann:

Start Depot 2030