Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
24.09.2020 Maximilian Völkl

Siemens: Mega-IPO von Bentley Systems - das sieht richtig gut aus

-%
Siemens

Am kommenden Montag, 28. September, wird Siemens Energy erstmals eigenständig an der Börse handelbar sein. Mit der Abspaltung der Energietochter gibt sich die Mutter Siemens ein neues Gesicht. Doch der Umbau ist damit nicht vorbei, so soll etwa auch die Antriebstochter Flender an die Börse gehen. Die Beteiligung Bentley Systems hat derweil bereits den Anfang gemacht und ein starkes IPO hingelegt.

Bentley Systems ist auf Simulations-Software für Infrastruktur-Projekte wie Straßen, Flughäfen oder Kraftwerke spezialisiert und hat an der Nasdaq am Mittwoch ein starkes Börsendebüt gefeiert. So lag der Ausgabepreis mit 22 Dollar je Aktie noch über der bereits angehobenen Preisspanne von 19 bis 21 Dollar. Der erste Kurs an der Nasdaq war dann sogar 28 Dollar. Bei 32,67 Dollar ging die Aktie aus dem Handel. Bentley wurde damit mit 8,7 Milliarden Dollar bewertet.

Siemens war bereits 2016 bei Bentley Systems eingestiegen und hatte seine Beteiligung zuletzt auf 14 Prozent aufgestockt. Ob beim Börsengang Aktien verkauft wurden, wurde nicht bekannt. Siemens und Bentley wollen aber an der strategischen Partnerschaft festhalten. Spekulationen über eine Übernahme wurden zuletzt dagegen zurückgewiesen.

Siemens (WKN: 723610)

Siemens hatte zuletzt bereits den Wert der Bentley-Beteiligung hochgeschrieben. Nach dem Börsengang könnte ein weiterer Buchgewinn folgen. Für die langfristige Entwicklung ist der Erfolg des Börsengangs von Siemens Energy aber noch wichtiger. Der Umbau dürfte sich auszahlen. Anleger lassen die Gewinne laufen.