Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
02.09.2021 Thomas Bergmann

Siemens: Dieses Kursziel toppt alles

-%
Siemens

Noch am Mittwoch bekam die Siemens-Aktie ein Downgrade von Analystenseite. Heute schaut die Welt schon wieder ganz anders aus. Die Experten der US-Investmentbank Jefferies vergeben das höchste Kursziel am Markt für den deutschen Blue Chip. Die Sparte Digital Industries werde viel zu niedrig bewertet.

Am Vortag hatte Stifel Siemens von "Buy" auf "Hold" herabgestuft und die Aktie damit ans DAX-Ende geschickt. Da half auch kein Milliardenauftrag aus Ägypten für die Siemens-Zugsparte.

Heute dann die Analyse von Jefferies. Der implizite Abstand zwischen dem Unternehmenswert der Siemens-Sparte Digital Industries und dem des Konkurrenten Rockwell Automation sei nun so groß wie nie zuvor, schreibt Analyst Simon Toennessen in einer Mitteilung und hebt das Kursziel für den deutschen Industriekonzern auf 190 Euro von 175 Euro an. Entsprechend spricht er eine Kaufempfehlung aus.

Toennessen sieht weiterhin eine ungerechtfertigte Diskrepanz bei der Bewertung der DI-Sparte im Vergleich zu anderen Automatisierungsunternehmen. Der Bereich habe sich während der Pandemie als deutlich widerstandsfähiger erwiesen als andere Unternehmen, was eine höhere Bewertung rechtfertigen könnte. Der freie Cashflow von Siemens sei ebenfalls stark und übertreffe seit 2015 die Werte der Wettbewerber Rockwell und ABB.

Siemens (WKN: 723610)

DER AKTIONÄR ist ebenfalls positiv für die Aktie gestimmt. In einem positiven Marktumfeld scheinen neue Höchstkurse noch in diesem Jahr erreichbar.