++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
12.07.2018 Maximilian Völkl

Siemens: Da ist noch mehr drin

-%
DAX

In den vergangenen Wochen hat sich die Siemens-Aktie vor allem seitwärts bewegt. Das volatile Marktumfeld und die allgemein schwierige Situation für Industriekonzerne und Konglomerate sind auch an dem DAX-Titel nicht spurlos vorübergegangen. Die Aussichten sind allerdings unverändert gut.

Laut Commerzbank-Analyst Ingo-Martin Schachel sind deutlich höhere Kurse bei Siemens möglich. Die Aktie sei attraktiv bewertet, zudem sei vorerst mit einem positiven Nachrichtenfluss zu rechnen, so der Experte. Er verweist auf die Zahlen für das dritte Geschäftsquartal Anfang August und erhofft sich neue Aussagen im Rahmen des Strategieplans „Vision 2020+“. Das Votum lautet unverändert „Buy“ mit einem Kursziel von 130 Euro.

Mit der bullishen Meinung ist Schachel in guter Gesellschaft. Laut der Bloomberg covern derzeit 30 Analysten die Siemens-Aktie. 21 davon empfehlen den DAX-Titel zum Kauf, lediglich zwei raten zum Verkauf. Hinzu kommt sieben Mal das Votum „Halten“. Das durchschnittliche Kursziel lautet 132,38 Euro. Auf dem aktuellen Niveau bescheinigen die Analysten Siemens damit im Durchschnitt ein beachtliches Potenzial von 14,1 Prozent.

Dabeibleiben

Siemens entfernt sich vom Konglomeratsgedanken und gestattet den einzelnen Sparten mehr Freiraum. Das macht Sinn und dürfte den Wert des Konzerns weiter steigern. Vor allem die Digitale Fabrik und die börsennotierte Medizintechniktochter Siemens Healthineers versprechen viel Potenzial. Langfristig orientierte Anleger bleiben dabei.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0