Anleger-Lieblinge im Check - was taugen sie?
20.03.2020 Michel Doepke

Shop Apotheke Europe in der Corona-Krise: Das raten jetzt die Analysten

-%
Shop Apotheke Europe

Shop Apotheke Europe hat bei der bereinigten EBITDA-Marge im vierten Quartal 2019 überrascht und damit das eigene Margen-Ziel übertroffen. Die Online-Apotheke zählt zu den potenziellen Gewinnern der Corona-Krise, was sich an der Börse widerspiegelt. Trotz der zuletzt erfreulichen Kursentwicklung bescheinigen Analysten dem SDAX-Wert frisches Upside-Potenzial.

Barclays erhöht Kursziel

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Shop Apotheke von 50 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Overweight" belassen. Die Corona-Krise habe wenig überraschend zu einer steigenden Nachfrage nach Gesundheitsprodukten geführt, schrieb Analystin Alvira Rao in einer am Freitag vorliegenden Studie. Da nun mehr Menschen zuhause blieben, dürften die Online-Käufe anziehen. Ohnehin seien Medikamente kein zyklisches Gut. Darüber hinaus sei die Shop Apotheke gut aufgestellt, um von einem anziehenden Online-Verkauf durch das nahende E-Rezept in Deutschland zu profitieren.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat das Kursziel für Shop Apotheke nach Jahreszahlen von 46 auf 60 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Online-Arzneimittelhändler dürfte als struktureller Gewinner aus der Coronavirus-Krise hervorgehen, schrieb Analyst Christian Salis in einer am Mittwoch vorliegenden Studie. Das Schlussquartal sei zudem solide verlaufen und habe die Erwartungen bezüglich der Profitabilität übertroffen.

Shop Apotheke Europe (WKN: A2AR94)

Die Aktie der Shop Apotheke Europe gehört auch in der Corona-Krise unverändert zu den Dauerfavoriten des AKTIONÄR. Das Unternehmen befindet sich neben dem Schweizer Rivalen Zur Rose in einer hervorragenden Position, um von der bevorstehenden Einführung des E-Rezeptes in Deutschland und dem generellen Boom beim Versandhandel von Medikamenten zu profitieren. Gewinne laufen lassen!

(Mit Material von dpa-AFX)