20 % RABATT IM SHOP!!! CODE: FRIDAY20
18.03.2020 Michel Doepke

Shop Apotheke Europe und Zur Rose: Kaufpanik – "Bleib-zu-Hause-Rallye" gewinnt an Fahrt

-%
Shop Apotheke Europe

Die Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus werden immer drastischer, inzwischen auch in Deutschland. Mit steigenden Fallzahlen klettert die Zahl der jenigen, die von zu Hause aus arbeiten sollen oder in Quarantäne gebeten werden. Das könnte sich positiv auf das Kaufverhalten im Internet auswirken. An der Börse wird dieses Szenario bei den Online-Apotheken bereits gespielt.

Shop Apotheke Europe schnellt auf neues 52-Wochen-Hoch

Zwischenzeitlich setzte sich die Aktie der Shop Apotheke Europe mit einem Kursgewinn von gut 20 Prozent mit weitem Abstand an die Spitze des SDAX. DER AKTIONÄR hat bereits mehrfach auf die hohe Nachfrage in einzelnen Produktgruppen bei dem E-Commerce-Unternehmen in den letzten Wochen hingewiesen.

Fundamentale Daten hat die Versandapotheke gestern geliefert: Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Shop Apotheke Europe eine bereinigte EBITDA-Marge 2019 von minus 1,9 Prozent, welche deutlich über dem eigenen Zielkorridor von minus 2,2 bis minus 2,3 Prozent lag. Die erfreuliche Entwicklung basiert auf einem starken Schlussquartal. In diesem Berichtszeitraum betrug diese Marge nur minus 1,0 Prozent. Der Umsatz stieg um 30 Prozent auf 701 Millionen Euro.

Shop Apotheke Europe (WKN: A2AR94)

Zur Rose ebenfalls gefragt

Ein ähnliches Bild zeichnet sich bei der DocMorris-Mutter Zur Rose ab. Im heutigen Handel gewinnt die Aktie gut acht Prozent an Wert. Das Jahresergebnis will die Gesellschaft am Donnerstag (19. März) vorlegen. Zur Rose sollte dann auch Stellung zur aktuellen Situation zum Coronavirus beziehen.

Die Kaufpanik scheint auch an der Börse bei den notierten Online-Apotheken Zur Rose und Shop Apotheke Europe anzukommen. Investierte Anleger lassen die Gewinne weiter laufen!