Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
17.12.2020 DER AKTIONÄR

Schwere Zeiten für Tesla, Nikola und Ballard Power - Big Player greift an

Wasserstoff wird einer der Energieträger der Zukunft. Die Vorgaben der Politik hinsichtlich Klimaneutralität durch eine beschleunigte Co2-Reduktion lassen keinen anderen Schluss zu. Bisher konnten Highflyer wie Plug Power, Ballard Power, Nikola oder Nel ungefährdet ihre Kreise ziehen und die Anleger mit steigenden Kursen für sich einnehmen. Diese goldenen Zeiten könnten für einige der oben Genannten bald vorbei sein. Denn ein Big Player der Automotive-Branche mit Brennstoffzellen-Know-how und einer milliardenschweren Kriegskasse will 2021 den gesamten Sektor aufmischen.

Während Nikola weiterhin versucht, fahrende Wasserstoff-LKW auf die Straße zu bringen, drehen mit Brennstoffzellen angetriebene Kenworth-Trucks des aktuellen Kauftag.jetzt-Kandidaten bereits im Containertransport ihre Runden. Mit über 1000 Patenten im Bereich Festkörperbatterien zementiert dieser Konzern zusätzlich seinen Machtanspruch in diesem gewinnträchtigen Sektor. Auch Tesla muss sich warm anziehen. Einem Wirtschaftsblatt zufolge soll bereits 2021 die erste Prototypenlimousine mit Feststoff-Akku präsentiert werden. Von 500 Kilometern Reichweite bei 10 Minuten Ladezeit ist die Rede. Sie wollen mit dem Big Player im Angriffsmodus satte Gewinne einfahren? Dann laden Sie sich gleich die aktuelle Kauftag.jetzt-Ausgabe herunter.

Kauftag.jetzt, der Optionsscheindienst mit Double-Check-System für High Performance, verknüpft erstmals Nachrichtenlage, Fundamentaldaten und charttechnische Analyse zu einer doppelt abgesicherten Prognose und liefert den dazu passenden Optionsschein als Abkürzung zur High Performance. Täglich. Denn jeder Tag ist ein Kauftag, wenn man die richtigen Assets kennt. Kauftag.jetzt setzt sich zusammen aus der Identifikation kursbewegender News, Fundamentalcheck inklusive Peergroup-Vergleich, ausführlichem Chartcheck mit Langfristbetrachtung und Prognose unter Verwendung technischer Indikatoren wie MACD, Bollinger-Band, Momentum oder RSI sowie einem abschließenden OS-Picking, optimal abgestimmt auf die Laufzeit und die Performance-Prognose der Aktie.