23.04.2020 Markus Bußler

Saxo Bank toppt Bank of America: Gold 4.000 Dollar!

-%
Gold

Der Goldpreis präsentierte sich gestern erneut stark. Die Minenaktien zogen ebenfalls mit. Besonders erfreulich: Der GDX hat das Top von 2016 übertroffen und liefert so ein erneut starkes Kaufsignal. Silber konnte sich im Tagesverlauf ebenfalls dazu durchringen, ins Plus zu drehen. Und die Analysten werden Stück für Stück mutiger mit Blick auf den Goldpreis. Die Bank of America hatte bereits mit einer Studie, Gold könne auf 3.000 Dollar steigen, für Aufsehen gesorgt. Jetzt äußert sich Ole Hansen von der Saxo Bank zu dem Thema.

Gold könne sich seiner Ansicht nach in einer Seitwärtsphase rund um die 1.700 Dollar für die nächste Zeit befinden, sagt er in einem Interview mit dem Internetportal kitco.com. Die Investoren müssten in den kommenden zunächst einmal die gesamten Auswirkungen der Notenbank-Maßnahmen abschätzen. „Aus Sicht der Goldinvestitionen ist es nicht wirklich das, was heute oder morgen oder im nächsten Monat passiert, sondern das, was in sechs bis zwölf Monaten und darüber hinaus vor uns liegt", sagte er. "Wir haben jetzt eine Pattsituation, weil es einige negative Faktoren gibt, aber ich denke, sie werden verblassen, bevor die positiven Faktoren es tun." Die negativen Faktoren seien beispielsweise der eingebrochene Ölpreis, der den Inflationsdruck limitiere. Aber die Zukunft für den Goldpreis sehr prächtig aus, da die Notenbankmaßnahmen, die die Inflationsängste neu entfachen dürften. Er rechnet damit, dass der Goldpreis 2021 ein neues Allzeithoch erreicht und sieht Gold dann auf den Weg zu seinem langfristigen Kursziel von 4.000 Dollar.

Die Argumente sind richtig. Die Frage scheint eher, welchen Weg der Goldpreis einschlagen wird. Wird es wirklich zunächst eine Seitwärtsphase bei Gold geben oder werden jetzt bereits – trotz des eher deflationären Umfeldes – aufgrund der Notenbankmaßnahmen Inflationsängste aufkommen, die den Goldpreis treiben? Zudem werden die Sparer durch die negativen Zinsen quasi enteignet. Die Nachfrage nach Gold ist jetzt bereits hoch und dürfte zunehmen, was den Preis vielleicht schon früher auf ein neues Allzeithoch treiben wird.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9