Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
09.07.2021 Timo Nützel

SAP: Das Gap ist zu – so geht es jetzt weiter

-%
SAP

Die Aktie des deutschen Softwareriesens SAP hat es endlich geschafft. Die Kurslücke, die der Wert im letzten Herbst infolge enttäuschender Quartalszahlen aufgerissen hatte, ist nun geschlossen. Nimmt der Titel jetzt erst so richtig Fahrt auf oder ist mit dem Erreichen des Kursziels der Höhenflug vorbei?

Ganze achteinhalb Monate hat es gedauert. Nun ist es endlich soweit. Am 26. Oktober hat die SAP-Aktie infolge schlecht ausgefallener Quartalszahlen eine gewaltige Kurslücke zwischen 105,40 und 124,08 Euro aufgerissen. Mittel- bis langfristig blieben die Aussichten aber weiterhin gut, sodass sich der Wert mühselig nach oben kämpfte. Nach zwei zwischenzeitlichen Korrekturen im März und Mai hat es die Aktie nun am Mittwoch geschafft, die Lücke endgültig zu schließen.

Das charttechnische Kursziel wurde somit erreicht. Jetzt stellt sich natürlich die Frage: Wie geht es weiter? Insgesamt sieht es für die Aktie weiterhin gut aus. Der Kurs bewegt sich inzwischen in einem stabilen Aufwärtskanal in Richtung Norden. Die steigende Trendstärke (ADX-Indikator) bestätigt dies. Auch die Standard-Indikatoren (RSI und Stochastik) bewegen sich im neutralen Bereich, sodass starke Gegenbewegungen relativ unwahrscheinlich sind.

Wichtig ist nun, dass der Kurs nachhaltig in den Bereich um 130 Euro vorstoßen kann. Hier befindet sich eine schwach gehandelte Preiszone. In der Regel neigen Aktien dazu diese zügig zu verlassen. Im Falle der SAP Anteilsscheine wäre dann mit einer dynamischen Aufwärtsbewegung bis an den Widerstand am Oktober-Hoch bei 135,62 Euro zu rechnen.

Chart von tradingview.com
SAP in Euro

Charttechnisch sieht es für die SAP-Aktie gerade gut aus. Können auch die Quartalszahlen am 21. Juli überzeugen, steht einer anhaltenden Aufwärtsbewegung nichts im Weg. Anleger bleiben dabei.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8