17.03.2014 Michael Schröder

SAP-Aktie: Citigroup-Kaufempfehlung beflügelt Cloud-Spezialisten

-%
SAP
Trendthema

Die US-Bank Citigroup hat SAP von „Neutral“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 57 auf 62 Euro angehoben. Bereits in der Vorwoche hatte die Investmentbank Morgan Stanley nach einer Fachkonferenz in San Francisco die Einstufung für die DAX-Aktie auf „Overweight“ mit einem Kursziel von 67 Euro bestätigt.

Die Geschäftszahlen des SAP-Konzerns schienen einen Boden gefunden haben und der deutsche Schlüsselmarkt dürfte sich bessern, so Analyst Walter Pritchard. Die in der Vergangenheit aufgeblasenen Erwartungen an die Aktie seien nun entwichen. Er halte die Prognose für das Cloudgeschäft im kommenden Jahr noch immer für zu hoch, weswegen SAP wohl zukaufen werde, um das Umsatzziel von zwei Milliarden Euro zu erreichen. Die Aktien der Walldorfer hätten jüngst schwächer abgeschnitten als alle relevanten Indizes und wiesen nun die niedrigste relative Bewertung seit vier Jahren auf.

DER AKTIONÄR hält an seinem Fazit fest: Der SAP-Aktie bleibt weiterhin ein attraktives Investment. Mit zukunftsweisenden Technologien wie dem Cloud-Geschäft und Big-Data-Dienstleistungen ist der Konzern bestens gerüstet. Der Kurs sollte sich nach der schwachen Entwicklung in der Vorwoche oberhalb der 54-Euro-Marke wieder stabilisieren und eine Gegenbewegung starten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4