05.06.2019 Nicola Hahn

Salesforce mit Quartalszahlen: Aktie zieht an

-%
Salesforce
Trendthema

Der amerikanische Cloud-Riese Salesforce gewährte Anlegern gestern einen Einblick in seine Bücher. Sowohl das Zahelnwerk, als auch die Prognose übertrafen die Erwartungen der Analysten. Besonders wichtig für Anleger: Der Ausblick stimmte. Nachbörslich legte die Aktie daraufin kräftig zu. Wie geht es jetzt weiter?

Salesforce hat im ersten Quartal die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen. Der Cloud-Software-Anbieter meldete einen Umsatz von 3,74 Milliarden Dollar bei einem Gewinn je Aktie von 0,70 Dollar. Der Gewinn stieg insgesamt um 14 Prozent auf 392 Millionen Dollar. Analysten rechneten mit einem Umsatz von 3,68 Milliarden bei einem Gewinn je Aktie von 0,61 Dollar.

Der Umsatz konnte somit um satte 24 Prozent zulegen. Auch das Management zeigte sich hocherfreut: „Unser starkes Umsatzwachstum im ersten Quartal demonstriert unsere Stärke und die enorme Nachfrage die wir weltweit bei unseren Kunden verzeichnen", so Co-CEO Keith Block.

Quelle: Salesforce Q1-Pressemitteilung

Ausblick stimmt

Viel wichtiger als die Zahlen war der Ausblick. Hier konnte Salesforce ebenfalls überzeugen. Für das laufende Fiskaljahr stellt die Unternehmensführung ein Umsatzwachstum von 21 bis 22 Prozent in Aussicht. Beim Gewinn je Aktie rechnen die Amerikaner mit mindestens 2,88 Dollar je Aktie. Dies lag deutlich über den Erwartungen der Analysten. Die Aktie stieg bereits gestern vor Meldung der Zahlen um rund vier Prozent.

Hier geht's zur Pressemitteilung von Salesforce.

Demonstration der Stärke

Vor allem mit dem starken Ausblick demonstriert Salesforce seine Stärke im Cloud-Business. Trotz der zunehmenden Konkurrenz durch SAP, Oracle und Microsoft schafft man es, die Kunden immer stäker an sich zu binden. Besonders stark ist der Cloud-Pionier im CRM-Geschäft aufgestellt. Zur Stärkung des Wachstumssegments wurde zuletzt Mulesoft übernommen.

200-Tage-Linie zurückerobert

Seit Ende April kam der Kurs von Salesforce deutlich unter Druck. Im Zuge der Zahlen schaffte es die Aktie jedoch die wichtige 200-Tage-Linie zurückzuerobern. Damit generierte Salesforce ein Kaufsignal. Trotz eines schwierigen Marktumfelds dürfte das Aufwärtsmomentum bei der Aktie weiter anhalten. DER AKTIONÄR sieht Salesforce langfristig als einen der stärksten Akteure am Cloud-Markt.