08.01.2020 Nicola Hahn

Salesforce-Aktie auf Rekordhoch – das sind die Gründe

-%
Salesforce.com
Trendthema

Der Aktie des CRM-Spezialisten Salesforce ist es endlich gelungen, sich aus der zähen Seitwärtsbewegung der letzten Monate zu befreien und auf ein neues Allzeithoch zu steigen.

Grund für den Ausbruch dürfte unter anderem ein Kommentar der Analysten von RBC Capital gewesen sein. Diese hatten ihre Einstufung von "Outperform" auf "Top Pick" angehoben. Salesforce sei zu einem vertrauenswürdigen Partner für große Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation geworden. Das Kursziel hoben die Analysten von 200 auf 215 Dollar an. Damit hätte die Aktie noch Upside-Potenzial von rund 22 Prozent.

Bereits Ende November hatte die Aktie einen Ausbruchsversuch gestartet, war aber zunächst am alten Allzeithoch abgeprallt. Allerdings konnten die Bullen ihre Kräfte im Bereich der 156 Dollar sammeln und einen erneuten Anlauf starten.

Salesforce.com (WKN: A0B87V)

Aussichten stimmen positiv

Das Salesforce-Management blickt selbst zuversichtlich in die Zukunft und hat sich das Ziel gesteckt, den Umsatz im laufenden Jahr um 20 Prozent zu steigern. Zuletzt hatte sich der Konzern zahlreiche Unternehmen einverleibt. So übernahm man beispielsweise das Data-Analytics-Unternehmen Tableau für 15,3 Milliarden Dollar. Sofern die Integration hier erfolgreich verläuft, dürfte sich dies positiv auf die Geschäftsentwicklung auswirken. 

Salesfore ist auf einem guten Weg. Das Management hat die Weichen für die Zukunft richtig gestellt. Mit dem Ausbruch hat die Aktie ein neues Kaufsignal generiert. Investierte Anleger geben kein Stück aus der Hand.