12.02.2015 Maximilian Steppan

Rocket Internet: Kapitalerhöhung bringt Aktie unter Druck

-%
DAX

Die Papiere von Rocket Internet sind nachbörslich nochmal einmal kräftig unter Druck gekommen. Grund dafür war der Beschluss einer Kapitalerhöhung über 12 Millionen neuer Aktien, um die globale Wachstumsstrategie fortzusetzen.

Das Grundkapital wird damit von 153 auf 165 Millionen Euro durch die Ausgabe von bis zu 12.010.224 Aktien erhöht. Die Privatplatzierung endet bereits morgen. Dann wird auch die Anzahl der auszugebenden Aktien sowie der Platzierungspreis bekanntgegeben.

United Internet zieht mit

Die bestehenden Investoren Baillie Gifford und United Internet haben bereits ihre Teilnahme mit Kaufaufträgen zum Platzierungspreis mit einer Gesamtsumme von ungefähr 210 Millionen Euro bestätigt. Rocket plant, den Nettoerlös aus der Kapitalerhöhung im Sinne seiner Strategie zu verwenden, Markführer in den bedeutendsten Internetsektoren aufzubauen.

Finger weg!

DER AKTIONÄR sieht sich in seiner Meinung bestätigt die Aktie zu meiden. Zudem stecken in der Rocket-Internet-Aktie sehr viele Vorschusslorbeeren. Zudem ist – auch weltweit – der Wettbewerbsdruck für E-Commerce-Firmen vergleichsweise hoch.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0