14.12.2016 Florian Söllner

"Riesen Hit": Unglaubliche 1,5 Milliarden Downloads von Super Mario Run für Apple und Nintendo?!

-%
Nintendo
Trendthema

Nur noch ein Tag: Ab 15. Dezember wird das Mario-Spiel im App-Store für das Betriebssystem iOS erhältlich sein. Die große Frage ist: Wie erfolgreich wird das Mobile-Game? Super Mario Run ist anders als das Augmented-Reality-Game Pokémon Go ein klassisches Smartphonespiel. Dennoch glaubt der in Japan lebende Spieleexperte Serkan Toto an den Durchbruch für Nintendo. Er sieht über die nächsten Jahre die unglaubliche Anzahl von 1,5 Milliarden Downloads. DER AKTIONÄR hat mit ihm gesprochen. Wieso diese Hammer-Prognose? Serkan Toto: „Der Hauptgrund sind die zahlreichen Beispiele an Spielen, die bereits eine Milliarde an Downloads erreicht haben. Das Interessante ist, dass die meisten im selben Genre wie Super Mario Run liegen, und zwar im Genre der Endless Runner. Ich sage nicht, dass Super Mario Run bereits am ersten Tag 500 Millionen Downloads erreichen wird. Ich sage, dass es über die gesamte Lebenszeit des Spiels 1,5 Milliarden Downloads sein werden.“

Da es Mehrfachdownloads geben wird und nicht jeder, der sich das Spiel zieht, auch aktiv wird, sind die aktiven User entscheidend. Toto: „Eine interessante Referenz ist das Spiel Candy Crush. In den letzten Quartalen hatte Candy Crush fast immer 500 Millionen Monthly User. Dafür muss Super Mario Run allerdings genügend kostenlosen Inhalt bieten.“

Dennoch glaubt er, dass Super Mario Run kein Goldesel für Nintendo sein wird: „Super Mario Run wird in meinen Augen ein riesen Hit, wenn es um Viralität, Downloadzahlen und aktive Userzahlen geht. Ich glaube aber, dass Nintendo nicht sehr viel Geld damit machen kann. Es sieht danach aus, als würden User nur einmal zur Kasse gebeten werden. Ich glaube eher, dass eines der beiden anderen angekündigten Spiele, Animal Crossing, finanziell ein Megahit werden wird. Denn Animal Crossing wird vermutlich ein Free-To-Play-Spiel im klassischen Sinne sein.“

„Erfolg vorprogrammiert“

Entscheidend für Super Mario Run ist die Rückendeckung von Apple. Dank der "kostenlosen" Massenwerbung von Apple sei ein Erfolg vorprogrammiert. Natürlich profitiert auch Nintendo-Partner Apple. Genaue Details sind nicht bekannt. Wahrscheinlich ist aber, dass der Smartphone-Gigant bis zu 30 Prozent der App-Erlöse einbehält.

Die Apple-Aktie bleibt ein Basisinvestment. Auch das riskantere Nintendo-Papier ist eine spannende Depotbeimischung. Frische Impulse dürfte der morgige Start des Games im App-Store mit sich bringen.