Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Quelle: Qiagen
11.02.2020 Marion Schlegel

Qiagen: Coronavirus, Übernahmespekulationen - da tut sich was…

-%
Qiagen

Die Aktie des Diagnostik-Spezialisten Qiagen hat in den vergangenen Tagen wieder deutlich zulegen können. Im Wochenvergleich ist sie sogar mit einem Plus von 7,1 Prozent hinter der Software AG, der Commerzbank, Evotec und Bechtle der fünftstärkste Wert im MDAX. Auch am heutigen Dienstag kann das Papier weiter zulegen: 0,8 Prozent geht es am Vormittag nach oben auf 33,08 Euro. Damit gelang der Aktie die Rückeroberung der wichtigen 200-Tage-Linie. Beflügelt wird die Aktie von neuen Übernahmespekulationen. Das bei Fusionen und Übernahmen als gut informiert geltende Internetmedium CTFN sieht das Gendiagnostik- und Biotechnologieunternehmen weiter in Übernahmegesprächen. Im Dezember waren solche Planspiele von Rivalen noch abgesagt worden.

Zudem ist nun die erste Auslieferung von Coronavirus-Tests gestartet. Wie Qiagen auf seinem Twitter-Account mitteilte, ist soeben die erste Palette an Coronavirus-Tests („QIAstat-Dx Respiratory 2019-nCoV Panel“) verschickt worden.

Qiagen (WKN: A2DKCH)

Und auch einige Analysten äußerten sich positv. Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für die Aktie des Biotech-Unternehmens Qiagen auf "Overweight" belassen. Die jüngsten Quartalszahlen seien besser als erwartet ausgefallen, so Analyst Tycho Peterson. Die Fundamentaldaten seien weiterhin solide. Fusionen und Übernahmen seien noch nicht vom Tisch. Daher sehe er für 2020 Luft nach oben.

Das Analysehaus Evercore ISI hat die Einstufung für Qiagen ebenfalls auf "Outperform" belassen. Analyst Luke Sergott glaubt nach wie vor an eine Übernahme des Biotechkonzerns, nur werde sie sich länger hinziehen. Die Bewertung sei attraktiv.

Mit dem Sprung über die 200-Tage-Linie hat die Aktie von Qiagen ein neues Kaufsignal generiert. Auch DER AKTIONÄR glaubt, dass das Thema Übernahme bei Qiagen noch nicht vom Tisch ist. Deswegen: Investiert bleiben!

Quelle: Qiagen
Auslieferung der ersten Coronavirus-Tests

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Qiagen - €
Software AG - €
Commerzbank - €
Evotec - €
Bechtle - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9