Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
27.03.2014 Maximilian Völkl

ProSiebenSat.1-Aktie: Fantastische Aussichten

-%
DAX

Seit Monaten bewegt sich die Aktie von ProSiebenSat.1 seitwärts. Es gelingt dem gut aufgestellten MDAX-Konzern derzeit noch nicht, die Range zwischen 32 und 36 Euro zu verlassen. In dieser Woche kann der Medienwert wieder zulegen, nachdem zuletzt die untere Begrenzung des Korridors getestet wurde. Am Donnerstag gelingt zudem ein PR-Coup.

Positiv fiel diese Woche eine Studie der britischen Investmentbank HSBC aus. Analyst Christopher Johnen hat die Einstufung für ProSiebenSat.1 auf „Overweight" mit einem Kursziel von 42 Euro belassen. Die Resultate des vergangenen Jahres hätten ihn in seiner optimistischen Sicht auf die Aktie bestätigt. Die Unternehmensprognosen für 2018 seien zu zurückhaltend. Mit seiner Umsatzschätzung liegt der Experte mehr als ein Viertel über dem Ziel. Den für 2015 angepeilten Wert bei den Erlösen dürfte der Medienkonzern laut Johnen bereits in diesem Jahr erreichen. Auch das starke Wachstum im Digitalgeschäft sollte sich fortsetzen.

Coup mit den Fanta4

Der Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor sollte bei ProSiebenSat.1 nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Der Konzern ist operativ sehr gut aufgestellt. Am Donnerstag kann der Medienkonzern auch einen neuen Coup vermelden. Für die beliebte Castingshow „The Voice of Germany“ wurden Smudo und Michi Beck von den Fantastischen Vier als Jurymitglieder verpflichtet. Nach dem Abschied von The BossHoss und Nena hat Wolfgang Link, dem Geschäftsführer von ProSiebenSat.1 TV Deutschland, damit schnell adäquaten Ersatz vermelden können. „Das wird fantastisch“, so Link zur Verpflichtung der neuen Coaches.

Foto: Börsenmedien AG

Top-Pick

DER AKTIONÄR ist von der Strategie von ProSiebenSat.1 überzeugt. Ein Ausbruch aus dem Seitwärtstrend würde neues Potenzial freisetzen. Kurse über 40 Euro sollten dann möglich sein. Vor allem das immer stärker werdende Digitalgeschäft sollte weiteres Wachstum ermöglichen. Die Aktie bleibt ein Top-Pick im europäischen Mediensektor. Ein Stopp bei 29,50 Euro sichert die Position ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0