7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
Foto: Börsenmedien AG
08.03.2019 Michel Doepke

Plug Power unter Strom: Was ist da los?

-%
Plug Power

Nach Ballard Power hat mit Plug Power ein weiterer börsennotierter Spezialist für Brennstoffzellen-Systeme Bilanz für das vierte Quartal respektive das Geschäftsjahr 2018 gezogen. Der Umsatz kletterte zwischen Oktober und Dezember um satte 92,4 Prozent auf 59,8 Millionen Dollar, Analysten hatten sich jedoch ein bisschen mehr erhofft. Wie Ballard Power schreibt auch Plug Power weiter rote Zahlen.

Wilder Ritt im Handel

Unter dem Strich musste Plug Power im vierten Quartal einen Verlust von sieben US-Cent je Aktie ausweisen, die Schätzung belief sich auf einen Fehlbetrag von sechs US-Cent pro Papier. Dafür überzeugt der Ausblick: Plug Power bestätigte die Prognosen, Bruttoumsätze zwischen 235 und 245 Millionen Dollar und ein positives bereinigtes EBITDA im Jahr 2019 zu erzielen. Darüber hinaus verspricht Plug-Power-CEO Andrew Marsh vier große Geschäftsankündigungen. Zur kompletten Unternehmensmeldung. Nach herben Kursabschlägen drehte die Aktie kräftig ins Plus und ging mit einem Kursgewinn von 8,8 Prozent aus dem Handel.

Foto: Börsenmedien AG
Foto: Börsenmedien AG

Quelle: Bloomberg

Watchlist!

Trotz des Auf und Ab im gestrigen Handel macht die Plug-Power-Aktie weiter Boden gut. Die Papiere haben sich seit dem Dezember-Tief nahezu verdoppelt – nichts für schwache Nerven! Interessierte Anleger behalten Plug Power zunächst im Auge und packen den Hot-Stock auf die Watchlist!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Schon als Junge war Jim Cramer fasziniert vom Börsengeschehen und entdeckte schnell sein Händchen für aussichtsreiche Trades. Er erzählt auf brillante Weise, wie er als gefragter Journalist sein ganzes Hab und Gut verlor und dennoch niemals aufgab. Cramer verschrieb sich mit Haut und Haar dem Aktienmarkt, kämpfte sich zurück und wurde wohlhabender Vermögensmanager, dessen ständige Begleiter irrsinniges Tempo und immenser Druck waren, um den Markt und die anderen Fondsmanager zu übertreffen. Cramer – der die Wall Street besser kennt als irgendjemand sonst – nimmt den Leser mit auf eine Besichtigungstour, bei der keine Tür verschlossen bleibt. Er enthüllt, wie das Spiel gespielt wird, wer die Regeln bricht und wer den Schaden davonträgt.
Bekenntnisse eines Wall-Street-Süchtigen

Autoren: Cramer, James J
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 22.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-846-6

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen