Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
03.05.2021 Timo Nützel

Plug Power: Es sah so gut aus

-%
Plug Power

Bei der Aktie des US-Brennstoffzellenherstellers Plug Power sieht es schon wieder kritisch aus. Nachdem der Titel in der vergangenen Woche den entscheidenden Sprung über zwei wichtige Marken geschafft hatte, zeigte er sich zum Wochenende hin wieder von seiner schwachen Seite. Drohen jetzt erneut Rücksetzer?

Letzten Montag war die Hoffnung bei Plug-Power-Anlegern groß. Die Aktie konnte knapp über der 200-Tage-Linie und der Abwärtstrendlinie, die jeweils bei 28,11 Dollar verliefen, schließen. Dies war ein erster wichtiger Schritt, um die seit Anfang Februar anhaltende Korrektur zu beenden.

In den darauffolgenden Tagen nahm das Handelsvolumen jedoch zunehmend ab und der Kurs konnte sich nicht mehr nachhaltig über dem GD200 halten. Sollte er nun auch noch zurück in den Abwärtskanal fallen, ist die Chance auf eine Trendwende vorerst vertan und es muss mit Rücksetzern bis an die Unterstützungszone bei 19,02 und 22,25 Dollar gerechnet werden.

Chart von tradingview.com
Plug Power in Dollar

Die Hoffnung, dass sich die Plug-Power-Aktie jetzt zurückkämpft, ist vorerst verflogen. Erst wenn der Kurs unter hohem Handelsvolumen die 200-Tage-Linie überwinden kann, dürfte es in Richtung GD50 bei 36,67 Dollar gehen. Die Quartalszahlen, die in Kürze anstehen, könnten dabei für neue Dynamik sorgen. Solange aber die Ungereimtheiten bei der Bilanz nicht geklärt sind und eine Trendwende geglückt ist, halten Anleger den Titel erstmal lediglich auf der Watchlist.