Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Shutterstock
04.05.2021 Timo Nützel

Plug ohne Power nach Nel- und Ballard-Schock: Brechen jetzt auch hier alle Dämme?

-%
Plug Power

Nachdem die Plug-Power-Aktie bereits gestern mit rund sieben Prozent Verlust geschlossen hat, geht auch heute die Talfahrt weiter. Die Konkurrenten Nel und Ballard Power haben am Montagabend und heute früh mit ihren Zahlen enttäuscht und belasten nun damit die Wasserstoffbranche. So könnte es heute für Plug Power weitergehen.

Bereits am gestrigen Montag sah die Lage bei der Plug-Power-Aktie brenzlig aus (DER AKTIONÄR berichtete). Der Wert hat sich nach dem Bruch der Abwärtstrendlinie letzte Woche nicht nachhaltig über der 200-Tage-Linie bei 29 Dollar gehalten. Daraufhin rutschte der Titel stark ab und schloss am Montag wieder direkt an der Trendlinie.

Nachdem nun die Konkurrenten Nel und Ballard Power mit ihren Zahlen deutlich unter den Erwartungen lagen, übte dies Druck auf die anderen Wasserstoff-Aktien aus. Plug Power notiert vorbörslich rund fünf Prozent im Minus. Öffnet der Titel auf diesem Niveau, würde er die Trendlinie nach unten durchbrechen und stünde damit inmitten des Abwärtskanals. Infolge dieses Verkaufssignals müsste mit Rücksetzern bis mindestens an die Unterstützungszone bei 19,02 und 22,25 Dollar gerechnet werden.

Chart von tradingview.com
Plug Power in Dollar

Plug Power muss die nächste Schlappe hinnehmen. Nachdem der Wert bereits vom branchenweitem Abverkauf und den Ungereimtheiten bei der Bilanz gebeutelt ist, geht es nun wieder deutlich nach unten. Die Quartalszahlen, die in Kürze anstehen, könnten dabei für weitere Dynamik sorgen.