22.07.2015 Jochen Kauper

Peugeot: Charttechnisch bessere Ausgangslage als bei Daimler und VW - Aktie vor Ausbruch nach oben

-%
DAX
Trendthema

Gleich mehrere Analysten haben zum Wochenauftakt ihre Kursziele für Peugeot überarbeitet. Die französische Investmentbank Exane BNP Paribas sieht das Papier nun bei 21,50 Euro fair bewertet. Zuvor waren es 23 Euro. Die Einstufung lautet weiterhin "Outperform". Weder die Schwäche des chinesischen Automarkts noch die Stärke einer Erholung in Europa sei bereits bei den Autowerten eingepreist, schrieb Analyst Stuart Pearson. Der Experte kürzte seine Erwartungen für China und senkte daher für die Hersteller seine Kursziele. Der französische Autobauer Peugeot dürfte gleichwohl starke Zahlen für das zweite Quartal vorlegen und insbesondere beim Cashflow beeindrucken.

Restrukturierung läuft

Auch für Analyst Stefan Burgstaller von Goldman Sachs zählt die Peugeot-Aktie zum Favoritenkreis unter den Autowerten. Nach den Absatzzahlen der europäischen Autobauer hat Burgstaller das Papier auf der "Conviction Buy List" belassen. Die gute Absatzdynamik in Europa halte an, schrieb der Experte in einer Branchenstudie. Auch in den USA sei der Absatz dank stärkerer Anreize gestiegen. Peugeot und Fiat Chrysler profitierten von ihrer Restrukturierung und dürften bei einer Branchenkonsolidierung vorteilhaft positioniert sein.

Halten

Auch die Aktie zeigt in den letzten Tagen Relative Stärke. Während viele Autowerte aufgrund der schwachen Aussichten in China unter Druck gerieten, konsolidierte das Papier von Peugeot auf hohem Niveau. Der Seitwärtstrend sollte bald nach oben hin aufgelöst werden. Wird die Marke von 19,64 Euro geknackt, winken Anschlussgewinne.


Geld verdienen mit dem Börsenexperten Thomas Gebert!

Autor: Gebert, Thomas
ISBN: 9783864702549
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 27.02.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
auch als eBook verfügbar

Weitere Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier.

Der nach ihm benannte Börsenindikator ist mittlerweile mehrfach ausgezeichnet, Merrill Lynch hat dazu sogar ein Zertifikat aufgelegt. Nun hat Börsen-Altmeister Thomas Gebert drei seiner Klassiker vollständig überarbeitet und zu einem Buch zusammengeführt.

„Der intelligente Investor“, „Börsenindikatoren“ und „Börsenzyklen“ sind Klassiker der Börsenliteratur. Ihr Autor ist der seit vielen Jahrzehnten an der Börse außerordentlich erfolgreiche Physiker Thomas Gebert, dessen „Gebert Börsenindikator“ seit Jahren die Fachwelt durch seine Einfachheit und durch seine Outperformance beeindruckt. Nun hat Thomas Gebert seine drei Bestseller komplett überarbeitet, an die heutige Situation angepasst und mit aktuellen Beispielen versehen.

„Der große Gebert“ ist geballtes Börsenwissen, das dem Leser eine Anleitung gibt, wie er sachlich, unaufgeregt und überaus erfolgreich an den Märkten agieren kann.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4