03.07.2019 Michael Schröder

UPDATE: Osram liegt Übernahmeangebot zu 35 Euro von Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle vor

-%
Osram
Trendthema

Aus Anlass von Medienberichten bestätigt die Osram Licht AG, dass sie ein verbindliches Angebot der Finanzinvestoren Bain Capital und The Carlyle Group zum Abschluss einer Investorenvereinbarung und zur Abgabe eines öffentlichen Übernahmeangebots an die Aktionäre der Gesellschaft in Höhe von 35 Euro pro Aktie erhalten hat. Über dieses Angebot werden die zuständigen Gremien in Kürze beraten und beschließen.

Ursprünglicher Text von 17:12 Uhr

Osram: Jetzt wird es ernst - Übernahme-Gerüchte verdichten sich

Die schwindende Hoffnung auf eine operative Trendwende hat den Kurs der Osram-Aktie in den letzten Monaten einbrechen lassen. Nach mehreren Gewinnwarnungen hat der Vorstand viel Vertrauen verspielt. Doch zuletzt gab es immer wieder Spekulationen über ein Übernahmeangebot der Finanzinvestoren Bain Capital und Carlyle für den gesamten Osram-Konzern. Eine Entscheidung könnte schon in Kürze fallen.

Der Nachrichtenagentur Reuters zufolge haben Bain Capital und Carlyle die Finanzierung einer Übernahme von Osram gesichert. Das Kaufangebot könne das Unternehmen mit rund 35 Euro je Aktie bewerten. Ende Juni hatte es laut Kreisen geheißen, Osram verlange im Falle einer Übernahme von den beiden Investoren 36 Euro je Osram-Aktie. Die Aussicht auf eine Übernahme durch die beiden Investoren hat den Kurs der Osram-Aktie heute dennoch wieder befeuert.

Osram (WKN: LED400)

DER AKTIONÄR hat immer wieder erklärt, dass eine Osram-Übernahme nicht unwahrscheinlich ist. Die niedrige Bewertung macht den Konzern für Interessenten attraktiv. Das Opto-Geschäft mit Halbleitern für Beleuchtung, Visualisierung und Sensortechnologie dürfte die akute Schwächephase wieder überwinden – auch wenn weiter offen ist, wann.

Mit dem heutigen Kurssprung hat sich das Chance-Risiko-Verhältnis für Neueinsteiger verschlechtert. Investierte Anleger setzen dagegen weiter auf ein Angebot und lassen die Gewinne laufen. 

(Mit Material von dpa-AFX)