15 Aktien aus Lieblingsbranchen der Superreichen
Foto: Shutterstock
25.05.2020 Maximilian Völkl

Nordex, Vestas, Siemens Gamesa: Feiern die Windaktien jetzt ein Comeback?

-%
Nordex

Die Corona-Krise trifft auch die großen Turbinenbauer. Von Januar bis März haben sowohl Nordex als auch Siemens Gamesa und der Weltmarktführer Vestas rote Zahlen geschrieben. Langfristig stimmen die Aussichten aber weiterhin. In Deutschland gibt es inzwischen auch gute Nachrichten aus der Politik. Zudem schreitet die technologische Entwicklung weiter voran.

In Deutschland hat sich die Große Koalition in der vergangenen Woche darauf geeinigt, dass die umstrittene 1.000-Meter-Abstandsregelung nicht bundesweit eingeführt werden soll. Die Bundesländer sollen Spielraum bekommen, die Regelung individuell zu gestalten.

Damit könnte dem jüngsten Trend, dass hierzulande kaum noch neue Windkraftanlagen gebaut werden, entgegengewirkt werden. Vor allem für Nordex wäre eine positive Entwicklung auf dem deutschen Heimatmarkt wichtig, auch wenn zuletzt andere Märkte deutlich an Bedeutung gewonnen haben.

Siemens Gamesa hat zuletzt dagegen mit einer 14-Megawatt-Turbine - der größten, die je gebaut wurde - für Offshore-Energie für Aufsehen gesorgt. Während Nordex hier bislang nicht weiter aktiv ist, sehen die Siemens-Tochter und auch Vestas in den Turbinen auf hoher See viel Potenzial. Noch ist der Markt zwar deutlich kleiner, doch das könnte sich ändern. Die Vorteile sind offensichtlich: Es droht weniger Widerstand von Windgegnern, am Meer weht der Wind stärker und konstanter als am Festland und die Turbinen können deutlich größer gebaut werden.

Siemens Gamesa (WKN: A0B5Z8)

Offshore-Wind hat viel Potenzial. Noch spielt der Markt aber lediglich eine geringe Rolle. Die Turbinenbauer freuen sich dennoch seit Monaten über volle Auftragsbücher. Durch die Corona-Krise wurde das Margenproblem aber wieder einmal deutlich. Das Risiko bleibt deshalb hoch. Wer investieren will, sollte auf den dänischen Weltmarktführer Vestas setzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €
Vestas - €
Siemens Gamesa - €

Buchtipp: Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Große Schuldenkrisen gibt es immer wieder, sie gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Hedgefonds-Legende Ray Dalio hat sich gefragt: Gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer auftreten? Sofern man solche Gesetzmäßigkeiten erkennt, kann man sich nämlich darauf einstellen, diese Krisen besser als andere bewältigen und sein Vermögen sichern – in Dalios Fall 140 Milliarden US-Dollar, die sein Hedgefonds Bridgewater verwaltet. Also untersuchte er die Krisen der letzten 100 Jahre, darunter den großen Crash 1929, die Hyperinflation im Deutschland der 30er-Jahre, die Finanzkrise 2008 – und wurde fündig. Mit beeindruckender Akribie hat er in „Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen“ seine Erkenntnisse zusammengefasst. So kann jeder Leser sich in Krisenzeiten entsprechend positionieren und sein Portfolio optimal schützen.
Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Autoren: Dalio, Ray
Seitenanzahl: 472
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-735-3

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen