7 Aktien mit Potenzial >> im neuen Magazin
16.09.2019 Maximilian Völkl

Nordex-Rivale Siemens Gamesa – kommt der Deal mit Senvion?

-%
Nordex

Mit einer krachenden Pleite hat der Turbinenbauer Senvion die Windbranche Anfang des Jahres geschockt. Seitdem haben die Sorgen der Anleger bei Nordex aufgrund der roten Zahlen des SDAX-Konzerns vor einem ähnlichen Szenario zugenommen. Nun wurde bekannt, dass der Wettbewerber Siemens Gamesa das Hauptgeschäft von Senvion übernehmen will.

Laut Senvion handelt es sich dabei um ausgewählte europäische Service- und Onshore-Bereiche. Der Gläubigerausschuss hat demnach bereits einstimmig einer Exklusivitätsvereinbarung mit Siemens Gamesa zugestimmt – damit treten beide Parteien in die Schlussphase der Verhandlungen ein. Bis Ende September wird eine finale Entscheidung erwartet.

„Die heutige Ankündigung bedeutet, dass wir kurz davor stehen, einen sicheren Hafen für einen wesentlichen Teil des Unternehmens und seiner Mitarbeiter zu finden. Unter diesen schwierigen Umständen sind das positive Nachrichten“, sagte Senvion-CEO Yves Rannou. Für die übrigen Geschäftsfelder wie Offshore-Serviceaufträge und das Geschäft außerhalb Europas werden weiterhin Optionen geprüft und Verhandlungen mit Investoren fortgesetzt.

Senvion (WKN: A2AFKW)

Selbst eine Einigung mit Siemens Gamesa ändert für Senvion nichts. Anleger sollten nach der Insolvenz in jedem Fall die Finger von der Aktie lassen.

Grundsätzlich bleibt die Windbranche in Zeiten von Klimaschutz und Energiewende allerdings attraktiv. Favorit des AKTIONÄR sind aber weder Nordex noch Siemens Gamesa, sondern der hochprofitable dänische Weltmarktführer Vestas.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €
Siemens Gamesa - €
Senvion - €

Buchtipp: Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Große Schuldenkrisen gibt es immer wieder, sie gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Hedgefonds-Legende Ray Dalio hat sich gefragt: Gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer auftreten? Sofern man solche Gesetzmäßigkeiten erkennt, kann man sich nämlich darauf einstellen, diese Krisen besser als andere bewältigen und sein Vermögen sichern – in Dalios Fall 140 Milliarden US-Dollar, die sein Hedgefonds Bridgewater verwaltet. Also untersuchte er die Krisen der letzten 100 Jahre, darunter den großen Crash 1929, die Hyperinflation im Deutschland der 30er-Jahre, die Finanzkrise 2008 – und wurde fündig. Mit beeindruckender Akribie hat er in „Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen“ seine Erkenntnisse zusammengefasst. So kann jeder Leser sich in Krisenzeiten entsprechend positionieren und sein Portfolio optimal schützen.
Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Autoren: Dalio, Ray
Seitenanzahl: 472
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-735-3

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen