Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
08.04.2021 Maximilian Völkl

Nordex: Nicht zu bremsen

-%
Nordex

Bei Nordex folgt derzeit eine Erfolgsmeldung auf die nächste. Auch am Donnerstag kann der Turbinenbauer einmal mehr einen neuen Auftrag vermelden. Der stammt diesmal aus der Türkei. An der Börse kommt dies gut an, die Aktie nähert sich nach dem Rücksetzer am Mittwoch wieder ihrem Mehrjahreshoch.

Nordex liefert 39 Anlagen des Typs N11/4800 der Delta4000-Serie für den zweiten Bauabschnitt des Windparks „Istanbul“ über insgesamt 187 Megawatt. Zu dem Auftrag gehört auch ein Premium-Service-Vertrag über 15 Jahre. Geliefert werden sollen die Turbinen im Spätsommer 2021.

Nordex stärkt damit seine Position in der Türkei. Bereits 2019 hatte Nordex fünf Turbinen für den ersten 24-Megawatt-Bauabschnitt des Windparks „Istanbul“ geliefert. Laut dem türkischen Windenergieverband TÜREB war Nordex mit einem Marktanteil von knapp 27 Prozent im Jahr 2020 sogar Marktführer in der Türkei.

Nordex (WKN: A0D655)

Mit dem Großauftrag aus der Türkei setzt Nordex die Serie an neuen Aufträgen fort. Das dürfte auch der Aktie weiteren Schwung verleihen. Ein neues Mehrjahreshoch sollte zeitnah möglich sein. Anleger lassen die Gewinne laufen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €