Bereit für maximale Hebel-Power? Startschuss morgen!
13.01.2020 Maximilian Völkl

Nordex: Kampf den fallenden Preisen

-%
Nordex

In den vergangenen Wochen überzeugte Nordex vor allem mit guten Nachrichten. Doch trotz des Booms der Windbranche hat der Turbinenbauer noch immer mit dem alten Margenproblem zu kämpfen. Der Konzern ist zwar auf dem richtigen Weg, doch die Herausforderungen bleiben. So sinken die Vergütungen für die Turbinen weiter.

Im zweiten Halbjahr 2019 sind die Preise für die Neuverträge laut BNEF auf 700.000 Dollar je Megawatt gefallen. Zum Vergleich: Noch 2014 gab es 1,26 Millionen Dollar je Megawatt. Doch der langfristige Preisverfall macht sich bereits seit Anfang des Jahrzehnts bemerkbar (siehe Grafik).

Entwicklung der Turbinenpreise je Megawatt

Die Preise pro Turbine bleiben zwar etwa stabil. Doch die Kunden bekommen immer mehr Leistung für den selben Preis. Das zeigt: Die Konzerne können die Entwicklung bei den Turbinen, die immer leistungsfähiger werden, nicht über höhere Margen an die Kunden weitergeben. Das ist durchaus ein Rückschlag, nachdem es zuletzt noch Berichte über eine Stabilisierung der Preise gab.

Nordex (WKN: A0D655)

Die mangelnde Profitabilität hat im vergangenen Jahr bereits Senvion in die Insolvenz getrieben. Auch weitere Turbinenbauer wie Enercon und Suzlon Energy kämpfen ums Überleben. Nordex schreibt zwar ebenfalls noch rote Zahlen, hat dank der jüngsten Kapitalspritze des Großaktionärs Acciona aber vorerst eine ausreichend starke Kapitaldecke. In diesem Jahr soll zudem der Sprung in die Profitabilität gelingen. Dann dürfte auch die Aktie wieder Fahrt aufnehmen. Für Spekulative!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Nordex - €

Buchtipp: Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Große Schuldenkrisen gibt es immer wieder, sie gehören zum Wirtschaftsleben dazu. Hedgefonds-Legende Ray Dalio hat sich gefragt: Gibt es Gesetzmäßigkeiten, die immer auftreten? Sofern man solche Gesetzmäßigkeiten erkennt, kann man sich nämlich darauf einstellen, diese Krisen besser als andere bewältigen und sein Vermögen sichern – in Dalios Fall 140 Milliarden US-Dollar, die sein Hedgefonds Bridgewater verwaltet. Also untersuchte er die Krisen der letzten 100 Jahre, darunter den großen Crash 1929, die Hyperinflation im Deutschland der 30er-Jahre, die Finanzkrise 2008 – und wurde fündig. Mit beeindruckender Akribie hat er in „Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen“ seine Erkenntnisse zusammengefasst. So kann jeder Leser sich in Krisenzeiten entsprechend positionieren und sein Portfolio optimal schützen.

Principles: So navigieren Sie Ihr Vermögen durch große Schuldenkrisen

Autoren: Dalio, Ray
Seitenanzahl: 472
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-735-3

Jetzt sichern