Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
13.12.2019 Maximilian Völkl

Nordex: Das hatte sich abgezeichnet

-%
Nordex

Mit einer Auftragsmeldung nach der anderen hat der Turbinenbauer Nordex zuletzt für Aufsehen gesorgt. Vor allem der überraschend starke Start der neuen Turbinengeneration Delta4000 verleiht Rückenwind. Da überrascht es nicht, dass die Produktionskapazitäten erweitert werden.

Im spanischen Werk in La Vall d’Uixó werden ab sofort Turbinen der Delta4000-Serie produziert – damit ist es nach der Produktionsstätte in Rostock das zweite Werk in Europa für die Plattform.

„Im März 2019 startete die Serienproduktion der Delta4000 in Rostock, keine neun Monate später laufen jetzt auch in La Vall d'Uixó Anlagen dieser Generation vom Band. Damit können wir der gestiegenen weltweiten Nachfrage nach Turbinen dieser Generation gezielt begegnen. Mittlerweile ist fast jede zweite verkaufte Turbine eine Anlage der Delta4000-Serie“, so Nordex-CEO José Luis Blanco.

Nordex (WKN: A0D655)

Die Auftragsbücher von Nordex sind voll. Nachdem die wenig lukrativen Altaufträge abgearbeitet sind, dürfte auch die Marge endlich steigen. Gelingt dem Konzern der Sprung in die schwarzen Zahlen, dürfte auch die Aktie wieder anziehen. Anleger setzen weiter auf steigende Kurse.