Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
28.07.2014 Jochen Kauper

Nordex-Aktie: Auftragsflut - gute Basis für weiter steigende Kurse

-%
DAX
Trendthema

Fünf Windräder für den irischen Windpark Woodhouse, 20 Turbinen für einen Windpark in Schottlands und vor wenigen Tagen kamen sieben weitere Anlagen für das Windfeld "Odemis" in der Nähe von Izmir in der Türkei hinzu, den die Erdem Holding finanziert. Bei Nordex flattern die Aufträge in den letzten Monaten nur so herein. Mit der Turbinengeneration Delta hat der Windanlagenbauer die Konkurrenz bei vielen Aufträgen zuletzt ausgestochen. Hinzu kommen weitere gute Nachrichten: 25 Millionen Euro wird Nordex in die Modernisierung der Produktionsstätte in Rostock stecken.

Gute Strategie

Nordex kommt in Skandinavien, Schottland oder der Türkei gut voran. Der Rückzug aus dem hart umkämpften chinesischen Markt war im Nachhinein goldrichtig gewesen. Freilich wird gerade dort kräftig investiert und die Windanlagen sprießen wir Pilze aus dem Boden. Jedoch unterstützt die Regierung in erster Linie die heimischen Hersteller. Auch Vestas oder GE haben in China schwer zu kämpfen. Vestas etwa fährt seit Jahren in China hohe Verluste ein.

Depotbeimischung

Nordex hat den Turnaround längst geschafft, revidierte zuletzt sogar heimlich, still und leise die Prognose weiter nach oben. Die Aktie hat an der wichtigen Widerstandsmarke von 14,50 Euro wieder nach oben gedreht. Technisch macht das Papier wieder Lust auf mehr. Nächster Stopp ist in der nähe des letzten Hochs bei 17,50 Euro.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0