15.11.2013 Florian Westermann

Nokia-Aktie: Neue Analystenkommentare

-%
DAX
Trendthema

Die Nokia-Aktie steht wieder hoch im Kurs und nimmt die 6-Euro-Marke ins Visier. Inzwischen liegen zahlreiche Kaufempfehlungen vor. Aber es gibt auch Pessimisten. In den letzten Tagen haben sich drei Analysten zu Wort gemeldet.

SEB Enskilda hat das "Buy"-Rating mit Kursziel 6,00 Euro bekräftigt. Nomura stuft die Nokia-Aktie unverändert mit Neutral ein, das Kursziel lautet 5,70 Euro. Sanford C. Bernstein ist nicht ganz so optimistisch. Zwar stufen die Experten die Titel mit "Market Perform" ein, der Zielkurs liegt mit 4,50 Euro aber deutlich unter dem aktuellen Kurs.

Insgesamt liegen 14 Kaufempfehlungen vor. Sieben Mal lautet das Rating "Verkaufen". 21 Analysten raten dazu, die Nokia-Aktie zu halten.

An Bord bleiben

Die Nokia-Aktie dürfte weiter zulegen. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt vorerst bei 6,50 Euro.

Weitere interessante Infos zu Nokia, Apple, Samsung und Co lesen Sie hier.

Letzte Chance auf hohe Gewinne mit System:
TSI Premium schließt aufgrund hoher Nachfrage in Kürze
30 Prozent Rendite pro Jahr. Insgesamt 56.125 Prozent Rendite seit 1995. Ein Vermögen in Höhe von 8,43 Millionen Euro, geschaffen aus gerade einmal 15.000 Euro. Das sind die Performance-Kennziffern, hinter denen das bewährte TSI Premium-System steht. Das System, das Aktien wie Nordex, Sky, ProSieben & Co frühzeitig erkennt, das Gewinne laufen lässt und Verluste begrenzt. Seine Beliebtheit führt jetzt dazu, dass in Kürze ein Bestellstopp eingeführt wird. Nur noch wenige Plätze sind verfügbar. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement, ehe Ihnen nur noch die Möglichkeit bleibt, sich in eine Warteliste einzutragen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4