Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
15.10.2020 Alfred Maydorn

Nio, Tesla, BYD – E-Aktien unter Strom, wo man jetzt noch einsteigen kann

-%
Nio

Die Aktie des chinesischen Elektroauto-Herstellers Nio ist gestern an der Wallstreet um 23 Prozent in die Höhe geschossen. Verantwortlich hierfür waren die Analysten von JPMorgan, denn die haben mal eben ihr Kursziel für die Aktie nahezu verdreifacht: von 14 auf 40 Dollar. Sie sehen in Nio den großen Gewinner in der elektrischen Oberklassse in China und trauen dem Unternehmen hier einen Marktanteil von 30 Prozent zu.

Nio: Sind 600 Prozent noch nicht genug?

Inklusive des gestrigen Kurssprungs summiert sich das Plus seit Jahresbeginn bei der Aktie von Nio auf über 600 Prozent. Das Unternehmen wird mittlerweile mit dem 8-fachen des für 2021 erwarteten Jahresumsatzes bewertet. Da stellt sich schon die Frage, ob man jetzt noch mit auf den fahrenden Zug aufspringt, der gerade im ICE-Tempo unterwegs ist.

Tesla: Zwei Billionen Dollar?

Etwas gemäßigter geht es mittlerweile bei Tesla zu, die Aktie legte gestern um vergleichsweise bescheidene 3,3 Prozent zu. Aber auch hier steht seit Jahresbeginn ein satter Zuwachs von 450 Prozent zu Buche. Und die Bewertung mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 10 ist sogar noch höher als die von Nio. Aber dafür ist Tesla im Gegensatz zu den Chinesen schon profitabel. Wie profitabel, wird sich am kommenden Mittwoch, dem 21 Oktober zeigen, wenn Tesla seine Zahlen vom dritten Quartal vorlegen wird.

Für den US-Milliardär und langjährigen Tesla-Investor Ron Baron sind die Quartalszahlen eher zweitrangig. Er sieht bei Tesla kontinuierliche Wachstumsraten von 50 Prozent und prognostiziert „in den nächsten Jahren“ einen Börsenwert von 2 Billionen Dollar für Tesla. Die Aktie müsste hierfür vom aktuellen Niveau aus nochmals um rund 400 Prozent zulegen.

BYD: Feuerwerk der Kursziele

Im Vergleich zu Nio und Tesla ist das Plus bei BYD von „nur“ 240 Prozent seit Jahresbeginn fast schon etwas „enttäuschend“, aber den Großteil dieses Anstiegs hat die Aktie des chinesischen Produzenten von E-Autos und Batterien erst in den zurückliegenden 5 Monaten hingelegt. Zuletzt wurde die Aktie geradezu überschüttet mit positiven Analystenkommentaren, Kaufempfehlungen und Kurszielanhebungen. Am optimistischsten sind die Experten von der Citi, die ihr BYD-Ziel gerade auf umgerechnet 19,20 Euro angehoben haben.

Mein Kursziel im maydornreport für BYD liegt mit 20 Euro sogar noch etwas höher – und vermutlich wird es in Kürze sogar noch erhöht. Der Grund für das weiterhin große Kurspotenzial liegt in der vergleichsweise niedrigen Bewertung. BYD wird nur mit dem 2,5-fachen des für 2021 erwarteten Umsatzes bewertet und ist darüber hinaus schon seit vielen Jahren profitabel.

Jetzt noch einsteigen?

Wenn Sie wissen wollen, bei welcher der drei Aktien sich jetzt noch der Einstieg lohnt, dann sollten Sie sich die heutige TV-Ausgabe von maydornsmeinung ansehen. Dann erhalten Sie auch gleich noch meine aktuelle Einschätzung zu den Aktien von Vestas, Nordex, Apple, Varta und Northern Data:

.

maydornsmeinung – der kostenlose Newsletter

Dieser Artikel ist aus dem kostenlosen Newsletter maydornsmeinung, der täglich von Montag bis Donnerstag erscheint und seine Lesern mit neuen An- und Einsichten über das Börsengeschehen aber auch den einen oder anderen Aktientipp „versorgt“. Einfach über diesen Link Ihre E-Mail-Adresse eintragen und Sie sind ab Montag auch mit dabei.

Buchtipp: Blitzscaling

Viele Unternehmer oder Gründer wollen durchstarten, vielleicht sogar das nächste Amazon, Facebook oder Airbnb aufbauen, kommen aber nicht vom Fleck. Doch was unterscheidet die Start-ups, die es nicht schaffen und wieder vom Markt verschwinden, von denen, die erfolgreich zu globalen Giganten heranwachsen? Sie wachsen in der Gründungsphase nicht schnell genug – das zeigen zahlreiche Beispiele. Die Lösung? Das Blitzscaling: eine Methode für extrem schnelles Wachstum unter unsicheren Rahmenbedingungen. Die Unternehmer und „New York Times“-Bestsellerautoren Reid Hoffman und Chris Yeh enthüllen in ihrem neuen Buch, wie man mit Blitzscaling die Konkurrenz schlägt. Folgen Sie den beiden und errichten Sie schon bald Ihr eigenes Airbnb!

Autoren: Hoffman, Reid Yeh, Chris
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-698-1