28.10.2011 Dominik Schertel

Neuer Vorstand, neue Sparten: Infineon strukturiert um

-%
DAX
Trendthema

Der Halbleiterproduzent Infineon hat beschlossen, das Geschäft Industrial & Multimarket in zwei Sparten aufzuteilen. Zudem hat der Aufsichtsrat entschieden, dass der Vorstand um eine Person erweitert wird.

Infineon wird sein Geschäft mit Industriechips neu strukturieren. Mit Wirkung zum 1. Januar 2012 wird die Unternehmenssparte Industrial & Multimarket in die zwei Divisionen Power Management & Multimarket sowie Industrial Power Control aufgeteilt.

Mehr Flexibilität

Die Sparte Power Management & Multimarket bündelt künftig das Geschäft mit Chips für energieeffiziente Stromversorgungen und Hochfrequenz-Anwendungen. Der Geschäftsbereich Industrial Power Control kümmert sich um das Geschäft im Bereich Antriebselektronik und Erneuerbare Energien. Von der Aufteilung der Industriechipsparte in die beiden separaten Geschäftsbereiche verspricht sich Vorstandschef Peter Bauer, bei starkem Wachstum und zunehmender Komplexität der Anwendungen, schneller und flexibler auf die Kundenwünsche und die Marktanforderungen reagieren zu können.

Neues Vorstandsmitglied

Zudem wurde beschlossen, dass der bisherige Leiter der Industrial & Multimarket-Sparte, Arunjai Mittal, zum 1. Januar 2012 in den Vorstand von Infineon eintreten wird. Zu diesem Zweck wird der Vorstand um ein Mitglied erweitert. Mittal wird die Regionen, den Vertrieb, das Marketing, die Strategieentwicklung, sowie Mergers & Acquisitions verantworten.

Dabeibleiben

Der Infineon-Aktie ist in der laufenden Woche der Sprung über einen wichtigen Widerstand gelungen. Anleger, die bereits investiert sind, sollten am Ball bleiben. Auch für einen Neueinstieg ist es auf dem aktuellen Niveau noch nicht zu spät.