17.09.2014 Michael Schröder

Neue Lieblinge: Adidas, Bilfinger, Nordex, Klöckner & Co im Aufwind - das sind die Hintergründe!

-%
DAX

Bei Nordex und Klöckner & Co werfen Investorentage ihre Schatten voraus. Die Adidas-Aktie nimmt nach Spekulationen über den möglichen Einstieg großer Finanzinvestoren Fahrt auf. Bei Bilfinger scheint ebenfalls der Startschuss für eine Gegenbewegung gefallen zu sein.


Die nächsten Tagen werden spannend bei Nordex. Am 24. September wird Vorstand Jürgen Zeschky auf dem Capital Markets Day die Ziele für die Geschäftsjahre 2015 und 2016 präsentieren. Zuvor wird sich die Gesellschaft auf der Goldman Sachs & Berenberg German Corporate Conference in München zeigen. Die Aktie befindet sich derzeit im Rückwärtsgang. Unterstützung bekommt die Aktie im Bereich von 13 und 12,50 Euro. Spätestens hier wartet eine starke Unterstützung, die bis in das Jahr 2013 zurückreicht.

Klöckner & Co hat im ersten Halbjahr 2014 seine langfristige Wachstumsstrategie "Klöckner & Co 2020" mit den drei Kernelementen Wachstum, Optimierung und Differenzierung vorangetrieben. Weitere Details dürfte der produzentenunabhängige Stahl- und Metallhändler auf seinem Kapitalmarkttag am 1./2. Oktober in Berlin präsentieren. „Die europäischen Stahlpreise sollten inzwischen einen Boden gefunden haben, und die Ergebnisverbesserungen durch die neue Strategie sollten ihre Wirkung zeigen“, sagt Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe. Der Analyst empfiehlt die Aktie als Trading-Idee im Vorfeld des Investorentags mit einem Kursziel von 13,00 Euro zum Kauf. DER AKTIONÄR spekuliert im Real-Depot mit Hebel auf steigende Kurse.

Der mögliche Einstieg großer Finanzinvestoren beflügelt am Mittwoch die Adidas-Aktie. Angelsächsische Hedgefonds sondieren derzeit einen Einstieg, heißt es. Dem Sportartikelhersteller stünde demnach ein radikaler Kurswechsel bevor. Konzernchef Herbert Hainer müsse sich auf harte Zeiten gefasst machen. Wie geht es weiter?

Nachdem die Bilfinger-Aktie an den vergangenen Handelstagen ein Jahrestief nach dem anderen markierte, geht es im heutigen Handel wieder deutlich bergauf. Grund hierfür sind gleich drei positive Meldungen. Wie weit kann die Reise gehen?

(Mit Material von dpa-AFX)

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Mit dem kostenlosen Newsletter erhalten Sie alle Transaktionen zeitverzögert per E-Mail.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0