03.02.2013 Alfred Maydorn

Neue Ausgabe - Kaufalarm: Diese Aktien gehören JETZT ins Depot!

-%
DAX
Trendthema

Kann es nach der starken Entwicklung an der Börse im Jahr 2012 und zu Beginn des laufenden Jahres noch weiter aufwärts gehen? Es kann! Die Bewertung der einzelnen Indizes ist weit davon entfernt, dass man von einer Übertreibung sprechen könnte. DER AKTIONÄR erklärt, mit welchen Aktien Anleger profitieren.

Ein KGV von 10 beim DAX lässt noch Raum für Kurssteigerungen. Die Eurokrise hat ihren Schrecken verloren, die Weltkonjunktur zeigt sich weiterhin robust und das Kapital sucht sich seinen Weg vom renditeschwachen Rentenmarkt zurück in den Aktienmarkt. Es ist nur eine Frage weniger Wochen, bis DAX, Dow Jones und Co ihre Allzeithochs überspringen werden. In der Titelstory in Ausgabe 7/2013 von DER AKTIONÄR lesen Sie, mit welchen Aktien Sie von der neuen Lust auf Aktien profitieren.



Weitere Themen im aktuellen Heft
:

Solar-Desaster
Solarworld versinkt im Schuldensumpf, Centrosolar ist nur knapp der Insolvenz entkommen. Aber insgesamt mehren sich die Anzeichen, dass die Solarbranche wieder in Schwung kommt. Jetzt gilt es, auf die richtigen Einzeltitel zu setzen.

Borussia Dortmund: Tore, Titel, Top-Rendite
Club-Chef Hans-Joachim Watzke hat mit dem deutschen Meister noch viel vor.

Hot-Stock mit 50-Prozent Kurschance
Immobilien-Perle vor Neubewertung.

Ebenfalls dabei:

Apple, Commerzbank, Daimler, E.on, Nokia u.v.m.

Hier können Sie die aktuelle Ausgabe kaufen:

DER AKTIONÄR für iPad und iPhone
Wenn Sie ein iPad oder iPhone besitzen, können Sie sich jetzt auch kostenlos die neue AKTIONÄR-App herunterladen. Dort erscheint die aktuelle Ausgabe bereits am Freitag. Für Abonnenten sind die Ausgaben kostenlos erhältlich! Mit diesem Link geht es direkt zur App.

DER AKTIONÄR als e-Paper
Wenn Sie schon immer wisse wollten, mit welchen Aktien Sie auch durch schwierige Zeiten kommen und gleichzeitig auch noch satte Gewinne einfahren, dann warten Sie nicht, sondern sichern Sie sich Ihre Ausgabe des neuen AKTIONÄRs, den Sie sich ab sofort als ePaper-Ausgabe abrufen können.