24.01.2019 Michel Doepke

Nel, PowerCell, Hexagon Composites: Geballte Wasserstoff-Power – die nächsten Ziele!

-%
HEXAGON COMP NK-,10
Trendthema

Die Wasserstoff-Aktien Nel, PowerCell Sweden und Hexagon Composites setzen ihren erfreulichen Jahresstart fort. Während die beiden norwegischen Vertreter auf ein neue Hochs gestürmt sind, beißen sich die Papiere des Brennstoffzellen-Spezialisten PowerCell daran noch die Zähne aus. Alle drei Aktien glänzen weiter mit attraktiven Chartbildern. Das sind die Unterstützungen und nächsten Ziele der Hot-Stocks.

Nel auf neuem Mehrjahreshoch

Der Wasserstoff-Pure-Player Nel ist nicht zu stoppen. Erneut können die Papiere an der Börse in Oslo über drei Prozent zulegen und ein neues Hoch markieren. Nun ist der Weg aus charttechnischer Sicht frei bis zum 2015er-Hoch von 5,85 Norwegische Kronen (ungefähr 0,60 Euro) frei. Doch Nel muss in den nächsten Monaten liefern, um die hohe Bewertung von über 600 Millionen Euro rechtfertigen. Sonst drohen herbe Kursabschläge.

Hexagon Composites: Der Druck steigt

Auch der Hochdruckbehälter-Spezialist Hexagon Composites befindet sich in einer bestechenden charttechnischen Form. In dieser Woche gelang der nachhaltige Sprung über die breite Widerstandszone im Bereich von 27 Norwegischen Kronen. Weitere Hürden befinden sich bei exakt 28 Kronen sowie 31,50 Kronen. Setzt Hexagon Composites den zuletzt durchweg positiven Newsflow fort und kann im zukunftsträchtigen Bereich Wasserstoff weiter Fuß fassen sowie die Margen verbessern, sollte die Aktie die Widerstände nachhaltig überwinden. Kurse von 36 Kronen (etwa 3,70 Euro) sind im Jahresverlauf durchaus realistisch.

 

 PowerCell: Vor großem Kaufsignal

Eine ähnliche Reihe an Widerständen hat die PowerCell-Aktie noch vor sich. Dank positiver Nachrichten am laufenden Band zogen die Papiere zuletzt kräftig an. Aktuell notiert der Hot-Stock mit 31,86 Schwedischen Kronen nur knapp unter dem 52-Wochen-Hoch von 42,26 Kronen. Knackt die PowerCell-Aktie diesen Widerstand, liegen die nächsten Ziele bei 45,60 Kronen, 46,40 Kronen sowie 49,70 Kronen (knapp 4,80 Euro). Um diese Kursregion zu erreichen, braucht es jedoch von fundamentaler Seite frische Impulse. Im AKTIONÄR-Interview zeigte sich das Management jedoch optimistisch.

Viel Bewegung – hohe Erwartungen

Nel, Hexagon Composites und PowerCell, die je ein Drittel am Joint Venture HYON halten, sind allesamt spekulative Papiere. Wer langfristig an den Durchbruch von Wasserstoff beziehungsweise Brennstoffzellen glaubt, kommt an den drei nordeuropäischen Playern nicht vorbei. Zur Absicherung der Investments sollten investierte Anleger mit großzügig gesetzten Stoppkursen (Nel: 0,40 Euro, Hexagon Composites: 2,00 Euro, Powercell: 2,90 Euro).