Ergreifen Sie jetzt Ihre Millionenchance
Foto: Shutterstock
16.09.2021 Carsten Kaletta

Nel: Alarmstufe Rot

-%
Nel

Die Nel-Aktie hat seit Anfang Juli mehr als 30 Prozent verloren – seit Anfang des Jahres sind es sogar rund 55 Prozent. Dabei ist die jüngste Abwärtsbewegung sicherlich auch eine Folge der schwachen Q2-Zahlen. Und genauso dürfte die wachsende Konkurrenz den Anlegern Kopfzerbrechen bereiten. Überdies droht Gefahr von charttechnischer Seite.

Nel war mal eine Art Vorreiter. Die Norweger waren (mit) die ersten, die das Wasserstoff-Thema im Großen dachten. So wurden in den vergangenen Jahren Kooperationen mit etlichen Unternehmen geschlossen. Doch nun hat sich die Wettbewerbssituation verändert. Es drängen zunehmend mehr Player auf den von Nel adressierbaren Markt.

Klar, gibt es nach wie vor noch Pro-Argumente für die Aktie: Zum einen sind die Auftragsbücher des norwegischen Wasserstoff-Spezialisten gut gefüllt. Zum anderen hat Berenberg in einer jüngeren Studie seine Kaufempfehlung bestätigt und dabei ein Kursziel von 23 Norwegischen Kronen (2,27 Euro) ausgerufen. Nach der Vorgabe hätte die Nel-Aktie noch rund 75 Prozent Luft nach oben.

Doch die Realität sieht anders aus: Die Nel-Aktie verliert am Donnerstag mehr als fünf Prozent und notiert bei 13,26 NOK – damit wurde die Unterstützung bei 13,84 NOK unterschritten. Die nächste Haltelinie ist nun bei 11,20 NOK (1,10 Euro) auszumachen.

Finanztreff
Nel, Ein-Jahres-Chart, in Norwegische Kronen (NOK)

Es ist Gefahr im Verzug – und aus charttechnischer Sicht drohen weitere Verluste. Anleger halten dennoch die Füße still und beachten den Stoppkurs bei 1,10 Euro.

Buchtipp: Powerplay

Genie, Visionär oder doch nur windiger Geschäftemacher? Elon Musk war einer der umstrittensten Titanen des Silicon Valley. Er wurde von Konkurrenten und Investoren bedrängt, von Whistle­blowern behindert – dennoch verloren er und sein Team von Tesla nie den Glauben an das Potenzial von E-Autos. Beharrlich entwickelten sie ein Auto, das schneller, leiser und sauberer war als alle anderen. Der Auto- und Technologie-Reporter des „Wall Street Journal“, Tim Higgins, verfolgte das Drama von der ersten Reihe aus: die Phasen des Innovationsstaus, das Ringen um die Kontrolle, die Verzweiflung und den unerwarteten Erfolg. „Powerplay“ ist eine Geschichte von Macht, Rücksichtslosigkeit, Kampf und Triumph und schildert, wie ein Team von Exzentrikern und Innovatoren alle Hürden überwand – und die Zukunft veränderte.
Powerplay

Autoren: Higgins, Tim
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 25.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-781-0