13.02.2019 Michel Doepke

Nach Nel und PowerCell: Jetzt startet der Dritte im Bunde durch

-%
HEXAGON COMP NK-,10
Trendthema

Im Joint Venture HYON ist das Know-how der Unternehmen NelPowerCell Sweden und Hexagon Composites gebündelt. Mit den ersten beiden Playern hat DER AKTIONÄR einen guten Riecher bewiesen – beide Empfehlungen liegen deutlich im Plus. Jetzt zieht Hexagon Composites. Der Hot-Stock aus Ausgabe 43/2018 zündet heute den Turbo und räumt die letzten Widerstände aus dem Weg. Der Grund: bärenstarke Quartalszahlen.

Über den Erwartungen

Im vierten Quartal erlöste Hexagon Composites 426,8 Millionen Norwegische Kronen (etwa 43,7 Millionen Euro), Analysten erwarteten lediglich 377,7 Millionen Kronen. Mit einem EBITDA von 55,2 Millionen Kronen (5,65 Millionen Euro) übertrafen die Norweger sogar die höchsten Schätzungen.

Quelle: Hexagon Composites

Umsatz- und Gewinntreiber des letzten Quartals war das Segment "Mobile Pipelines" und die mittlerweile 100-prozentige Tochter Agility Fuel Solutions. Dass Hexagon Composites nun die volle Kontrolle über das ehemalige Joint Venture inne hat, ist ein absolut sinnvoller Schritt. Denn gerade im nordamerikanischen Markt boomt Biomethan (CNG), wofür Agility die passenden Lösungen im Portfolio hat. Die Umsatzentwicklung der Hexagon-Tochter im Überblick:

Quelle: Hexagon Composites

Agility Fuel Solutions soll auch im kommenden Jahr zur gesunden fundamentalen Konzernentwicklung beitragen. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass das zukunftsträchtige und zugleich noch kleinere Segment "Wasserstoff" bis dato defizitär wirtschaftet. Doch mit steigenden Auftragseingängen sollte Hexagon Composites aufgrund von Skaleneffekten die Profitabilität steigern können.

 Kein Stück aus der Hand geben

DER AKTIONÄR hat in den vergangenen Wochen mehrfach zum Kauf des Hot-Stocks geraten. Mut wird belohnt, die Aktie befindet sich auf dem besten Weg, das Rekordhoch aus dem Jahr 2014 anzusteuern. Dabeibleiben und kein Stück aus der Hand geben!