Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
Foto: Börsenmedien AG
16.04.2019 Marion Schlegel

Morphosys: Neue Studie bei Erfolgsprojekt – Aktie mit Aufholjagd, Evotec im Visier

-%
Evotec

Die Aktie von Morphosys hat in den vergangenen Wochen und Monaten nur durchschnittlich performt. Im 52-Wochenvergleich legte der Wert des Biotech-Unternehmens knapp sieben Prozent zu. Die Aktie von Evotec, die ebenfalls im MDAX notiert ist, konnte in diesem Zeitraum hingegen mehr als 62 Prozent hinzugewinnen.

Ähnlich verhält es sich, wenn man die beiden Werte im Monatsvergleich betrachtet. Hier hat Evotec ein Plus von 12,5 Prozent vorzuweisen, Morphosys ein Plus von gut vier Prozent. Doch zuletzt konnte Morphosys seinen Konsolidierungskurs verlassen, während Evotec nach der Rallye zuvor auf Korrekturkurs ging. Gut Möglich, dass Morphosys nun weiter aufholen könnte.

Foto: Börsenmedien AG

Am heutigen Dienstag kann das Unternehmen zumindest bereits mit guten News punkten. Wie Morphosys bekannt gegeben hat, hat der Lizenzpartner Janssen die klinische Entwicklung von Tremfya (Guselkumab) auf die Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes familiäre adenomatöse Polyposis (FAP) ausgeweitet.

Janssen hat eine klinische Phase-1b-Proof-of-Concept Studie mit Guselkumab bei Patienten mit FAP initiiert, so Morphosys in einer Mitteilung. Es handelt sich dabei um eine dominant vererbte Erkrankung, die durch den frühen Ausbruch von Polypen im gesamten Dickdarm gekennzeichnet ist. Ohne Behandlung könnte sich diese zu Darmkrebs entwickeln. Die randomisierte Studie wird die Wirksamkeit und Sicherheit von Guselkumab gegenüber einem Scheinmedikament (Placebo) bei etwa 72 Patienten mit FAP untersuchen, so Morphosys weiter.

Morphosys hat im Zuammenhang mit dem Start der klinischen Entwicklung in der Indikation FAP eine Meilensteinzahlung von Janssen erhalten. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Guselkumab ist ein mit Hilfe von MorphoSys' Antikörpertechnologie HuCAL erzeugter, vollständig humaner monoklonaler Antikörper, der von Janssen entwickelt wird.

Foto: Börsenmedien AG

Kaufchancen

DER AKTIONÄR sieht bei Morphosys weiter enormes Potenzial. Im laufenden Jahr sind noch einige hochinteressante News zu erwarten. Die aktuellen Kurse sind für risikobereite Investoren Kaufkurse. Vorsichtige Anleger warten den Sprung über die 200-Tage-Linie und somit das Kaufsignal ab.

Und auch bei Evotec können Anleger nach dem jüngsten Rücksetzer wieder zugreifen. Auch hier sieht DER AKTIONÄR weiterhin deutliches Potenzial. Können beide Unternehmen im weiteren Jahresverlauf newstechnisch überzeugen, dürften wohl beide Aktien im vorderen Feld des MDAX zu finden sein.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Evotec - €
Morphosys - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9