Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
07.09.2017 Michel Doepke

Morphosys-Aktie im Aufwind: Das raten jetzt die Analysten!

-%
DAX
Trendthema

Der TecDAX-Titel Morphosys gehört zu den großen Gewinnern in der bisherigen Handelswoche mit einem Kursplus von rund zehn Prozent – zukunftsgerichtete Aussagen auf dem Capital Markets Day sorgen für positive Impulse. Im Zuge der jüngsten Entwicklungen und Informationen haben die Analysten der Deutschen Bank und von Goldman Sachs die Aktie unter die Lupe genommen.

Die US-Investmentbank hält weiter an dem Votum "Neutral" für Morphosys fest mit einem Kursziel von 55 Euro. Experte Tim Woodward beurteilt die eigenen Morphosys-Projekte MOR 202 und MOR 208 mit größerer Zuversicht. Darüber hinaus habe das Management eine beschleunigte Zulassung in Aussicht gestellt. Dennoch hält er an dem bisherigen Rating und Zielkurs fest. Völlig anderer Meinung ist die Deutsche Bank: Gunnar Romer rät zum Kauf der Titel mit einem Kursziel von 90 Euro (Upside-Potenzial von rund 40 Prozent). Er betont, dass der Capital Markets Day die guten Aussichten der Biotech-Schmiede bestätigt haben. Die Wirkstoffentwicklung berge signikfikantes Aufwärtspotenzial.

Bullishes Chartbild

Seit dem Verlassen des seit Juli bestehenden Abwärtstrends sind die Bullen wieder am Drücker und treiben die Morphosys-Aktie in Richtung Jahreshoch bei 68,73 Euro. Im Bereich von 67 Euro lauert der nächste Widerstand. Doch kurzfristg wird die Luft dünner. Fundamental ist bei Morphosys alles im Lot: Auf dem Capital Markets Day bestätigte das Management die Finanzziele für das laufende Jahr. Auch bei den hauseigenen Projekten läuft alles nach Plan. In Kürze erwartet Morphosys Daten zum Wirkstoff MOR 106, welcher zusammen mit dem belgischen Biotech-Exoten Galapagos entwickelt wird.

Langfristig verfügt die Morphosys-Aktie weiteres Kurspotenzial. Investierte Anleger bleiben an Bord, sollten allerdings kurzfristig einen Rücksetzer einplanen. Spekulative Neueinsteiger sollten Kurse von unter 60 Euro konsequent zum Kauf nutzen. Stopp großzügig bei 49 Euro platzieren.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0