Sterneküche de luxe statt HelloFresh – exklusives Angebot für Daheimgebliebene
09.03.2020 Michel Doepke

Merck KGaA unter Druck: Kaufen oder verkaufen?

-%
Merck
Trendthema

Im schwachen Gesamtmarkt wird auch die Aktie von Merck KGaA durchgereicht. Die erst in der Vorwoche vorgelegten starken Jahreszahlen für 2019 inklusive Ausblick können den Ausverkauf nicht stoppen. Nach den Zahlen gehen indes die Analystenmeinungen weit auseinander.

Goldman rät zum Verkauf

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Merck KGaA auf "Sell" mit einem Kursziel von 94 Euro belassen. Analyst Krishna Chaitanya Arikatla nahm in einer am Montag vorliegenden Studie nach den jüngsten Geschäftszahlen kleinere Anpassungen am Bewertungsmodell vor. Längerfristig bleibt er skeptisch wegen der Herausforderungen für das MS-Mittel Mavenclad und das Diabetespräparat Glucophage in China.

Independent Research optimistischer

Das Analysehaus Independent Research hat Merck KGaA von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 110 auf 128 Euro angehoben. Der Ausblick des Darmstädter Pharma- und Chemiekonzerns liege über den Erwartungen, schrieb Analyst Tobias Gottschalt in einer am Montag vorliegenden Studie. Er stockte seine Schätzungen mehrheitlich auf.

Merck (WKN: 659990)

Die Hochstufung von Independent Research verpufft im heutigen Handel völlig, zur Stunde verliert die DAX-Aktie rund sechs Prozent. Neueinsteiger sollten nun eine charttechnische Beruhigung abwarten. Wer bereits investiert ist, sichert die Position mit einem Stopp bei 95,00 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)