11.12.2013 Florian Westermann

Mega-IPO stiehlt Paris Hilton die Show

-%
DAX
Trendthema

Die Hotelkette Hilton Worldwide drängt auf das Börsenparkett. Der Klatsch und Tratsch um das schillerndsten Familienmitglied Paris Hilton dürfte damit in den Hintergrund rücken – zumindest für einige Tage.

Der Börsengang soll am Donnerstag über die Bühne gehen. Der Hilton-Konzern wird voraussichtlich bis zu 2,4 Milliarden Dollar einnehmen. Angeboten werden 112,8 Millionen Aktien in einer Spanne von 18 bis 21 Dollar.

Der amerikanische Hotelriese zählt mit einem Jahresumsatz von über neun Milliarden Dollar und mehr als 665.000 Zimmern zu den größten und bekanntesten Hotelkonzernen der Welt. Der durchschnittliche Preis für eine Hotelübernachtung stieg in den ersten neun Monaten um 5,4 Prozent auf 100,19 Dollar. Der weltweite Branchendurchschnitt beläuft sich nach Daten der Marktforscher von STR auf 76,93 Dollar.