03.07.2016 Andreas Deutsch

Max Otte: Der DAX kann noch auf 14.000 Punkte steigen

-%
DAX

Der Brexit ist jetzt neun Tage her, und die Gemüter haben sich etwas beruhigt. Doch die Stimmung kann jederzeit umschlagen. Wie geht es an den Märkten weiter? Max Otte hat seinen Optimismus nicht verloren.

„Der Brexit ist gut für Europa“, sagt Otte, Fondsmanager, Vermögensverwalter und Bestsellerautor. „Auch wenn die Finanzmärkte bebten: Der Ausstieg der Briten aus der EU ist eine Chance auf Veränderung. Die Chance auf eine funktionsfähigere, homogenere EU. Angesichts der ganzen Sonderregelungen, die Großbritannien hatte, ist es aus Sicht der Briten ein Fehler zu gehen.“

Otte sieht Aktienbesitzer derzeit klar im Vorteil. „Die Chancen überwiegen die Risiken“, sagt der Profi. „Das weltweit reichlich vorhandene Kapital muss ja irgendwohin. Und da bleiben meiner Meinung nach nur Aktien als Alternative, zumal sie immer noch absolut günstig bewertet sind.“ Ottes Prognose: „In den nächsten Jahren sehen wir den DAX bei 14.000 Punkten.“

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0