23.02.2018 Thorsten Küfner

Marine Harvest: Kein Grund zu erhöhter Sorge

-%
Marine Harvest
Trendthema

In den vergangenen Handelstagen gab es für die zuvor wochenlang leidgeprüften Aktionäre des weltgrößten Lachsproduzenten Marine Harvest wieder Anlass zur Freude. Der Aktienkurs erholte sich deutlich. Doch in den heutigen Handel starten die Anteilscheine der Norweger mit einem deutlichen Minus.

Der Grund hierfür ist aber lediglich der Abschlag der Dividende für das vierte Quartal. Die Ausschüttung beläuft sich auf 2,60 Norwegische Kronen (umgerechnet etwa 0,268 Euro) pro Aktie. Ärgerlich für die Anteilseigner ist aber, dass die Ausschüttung nun nicht mehr wie in den Vorquartalen eine Kapitalrückzahlung ist, sondern eine gewöhnliche Dividende. Daher ist die Dividende leider nicht mehr steuerfrei. Die Gutschrift dürfte Anfang März erfolgen.

Die Chancen stehen gut, dass die Aktie von Marine Harvest ihre jüngste Erholung fortsetzen kann. Investierte Anleger können weiterhin an Bord bleiben. Der Stopp sollte bei 13,10 Euro belassen werden.