12.04.2018 Thorsten Küfner

Marine Harvest: Aktie auf Rekordhoch, was nun?

-%
Marine Harvest
Trendthema

Die Rallye des Lachspreises und der Betreiber von Zuchtfarmen hat sich auch an den vergangenen Handelstagen fortgesetzt. So sind die Papiere des Branchenprimus Marine Harvest gestern auf ein neues Rekordhoch geklettert. Ist die Aktie nun heiß gelaufen oder können nicht investierte Anleger immer noch zugreifen?

Morgen wird es spannend. Denn dann werden die neuesten Daten zur Entwicklung der Lachspreise veröffentlicht. In der vergangenen Woche notierte der Preis bereits fast auf einem neuen Rekordhoch. Womöglich wird diese oder nächste Woche ein neues Allzeithoch markiert. Allerdings zeigte sich der Lachspreis in den vergangenen Monaten und Jahren stets relativ volatil, sodass schärfere Korrekturen eigentlich nur eine Frage der Zeit sein dürften.

Noch nicht zu teuer

Das gleiche gilt verständlicherweise auch für die Aktien von Fischfarmbetreibern wie Marine Harvest. Diese haben allesamt zuletzt kräftig zugelegt. Auch hier wäre eine Korrekturbewegung aus charttechnischer Sicht durchaus gesund.
Rein fundamental betrachtet hätten die Marine-Harvest-Anteile noch Luft nach oben. Ein 2018er-KGV von 15 und ein 2019er-KGV von 13 sind für ein wachstumsstarkes Unternehmen eine günstige Bewertung. Zudem lockt eine attraktive Dividendenrendite von über fünf Prozent.

Mehr im aktuellen Heft
Bei welchen anderen Lachsproduzenten sich jetzt der Einstieg lohnt und wie clevere Anleger am einfachsten die gesamte Branche abdecken können, erfahren Sie exklusiv in der neuen Ausgabe 16/2018.