20.12.2019 Thorsten Küfner

Lufthansa: "Wir investieren weiter"

-%
Deutsche Lufthansa
Trendthema

Die Klimaschutz-Debatte hat in Schweden bereits zu einem Rückgang der Kurzstreckenflüge geführt. Auch in Deutschland ging die Zahl der Inlandsflüge zuletzt deutlich zurück. Konzernchef Carsten Spohr zeigt auf, wie die Kranich-Airline auch in diesen Zeiten weiter wachsen kann.

So erklärte Spohr im Gespräch mit der FAZ, dass der DAX-Konzern in Zukunft verstärkt „Fliegen und Klimaschutz besser zusammenbringen“ wolle. So investiert die Lufthansa bereits seit längerer Zeit „überproportional“ in Innovationen und die Modernisierung der eigenen Flotte. Er fordert, dass die Politik nun verstärkt die synthetischen Kraftstoffe fördern sollte. Doch er bemängelt, dass etwa die Bundesregierung hierfür nur etwa 100 Millionen Euro zur Verfügung stellt. „Das ist viel zu wenig angesichts einer Luftverkehrssteuer, die bald zwei Milliarden Euro erreicht“, betonte Spohr. Das komplette Interview können FAZ-Abonnenten hier lesen.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Es dürfte spannend werden, inwieweit die Klimaschutz-Debatte den Flugverkehr in den kommenden Jahren verändern wird. Die Lufthansa bleibt jedenfalls für das kommende Jahr der Favorit des AKTIONÄR im Airline-Sektor. Mutige Anleger können bei der günstig bewerteten Aktie weiterhin zugreifen (Stopp: 13,40 Euro). 

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.